FESTIVAL

ROCK IN VIENNA 2017: Tag 1

Von  | 

Rock in Vienna 2017 startete am Freitag 2. Juni mit einem großen Aufgebot an HipHop Beats. Appletree, Left Boy, House of Pain und zu guter Letzt Macklemore & Ryan Lewis ließen die Temperaturen noch weiter steigen und hinterließen eine vor Freude sichtlich aufgeheizte Menge. SCHiCK war dabei. 

Laien werden sich wundern warum auf einem Rock-Festival Hip Hop Beats zu hören sind. Ein genialer Streich, denn Hip Hop bezeichnet nicht ausschließlich eine Musikrichtung, sondern eine Subkultur mit verschiedenen Elementen. Den Beginn machten 1986 Run-D.M.C. mit Aerosmith  mit ihrem Hit Walk This Way. Back to the Roots lautet die Devise. Wir schreiben das Jahr 2017 die Grenzen sind längst verwischt und Musik kann nicht mehr so einfach in Schubladen und Genres gepackt werden.

Auch beim Rock in Vienna, gibt es am Auftakttag smoothe Hip Hop Beats gemixt mit rockigem Gitarrensound auf die Ohren.

Den Beginn machen die Wiener „Appletree“, die schon Samy Deluxe mit ihrem Können überzeugt haben. Die Meute ist begeistert und strömt gechillt beim Aufruf nach Vorne zu kommen zur Bühne. Das Bier in der einen Hand, den Burger in der anderen stärken sich die ersten Besucher für die nachfolgenden Acts. Das Wetter ist heiss und die

Stimmung auf Hochtouren. Das Festivalgelinde ist dieses Jahr mit nur einer fetten Hauptbühne ausgestattet, was wie ein riesen Konzert der Superlative ziemlich gut anzukommen scheint, da Gast sich gemütlich auf alle Acts freuen kann ohne hin und her rennen zu müssen.

Die Alterklasse der Besucher liegt bei ca. 17-40 Jahren und vor allem das junge Publikum kann es kaum erwarten bis ihr Liebling Left Boy die Bühne betritt.  Endlich ist es soweit der Ausnahmekünstler schenkt seinen Fans Gehör und taucht in kurzen Badeshorts, einem Paris St. Germain Shirt mit der Nummer GOD 1 , einem Schweissband um seinen Kopf  und seiner Left Boy Brille auf. Es wird mitgesungen und sogar zu griechischem Sound Syros getanzt, um seinen Freunden eine Freude zum Geburtstag zu machen. Der Staub wirbelt beim Tanzen auf und lachende Gesichter sind überall zu sehen. Mit den Worten „Wien wie ich sehe tanzt ihr gerne“ wird ein Smash Hit nach dem anderen aufgelegt und plötzlich lässt Ferdinand Sarnitz die e-Gittare aufheulen. Sein Gitarrist mit den langen Haaren, die sein Gesicht verdecken zupft an den Saiten und zeigt wieder mal wie echter Rap-Rock in Szene gesetzt wird.

Left Boys Sohn ist wohl ein kleines Highlight im Hintergrund beim Dj Pult. Während Papa Sarnitz auf der Bühne herumhüpft und die Hüften schwingen lässt, bewegt der Kleine mit seinen bunten Ohrenschützern seine Lippen zu den Texten mit und hat mein Herz auf jeden Fall damit gewonnen.

Nach dieser schweißtreibenden Performance ist es Zeit für die Alt Rapper House of Pain. Die aus den 90ern stammenden HipHop Oldies bringen die Festival Besucher noch zusätzlich zum Springen mit ihrem Welterfolg „Jump Around“. Old School sound gemixt mit Old School Rock ertönt über die gesamte Musik-Area.

Die Sonne setzt ihre Segel um Gute Nacht zu sagen, doch für Rock in Vienna heisst das nur, dass der Mainact des Abends auf dem Plan steht. Das Gelände ist jetzt bis nach hinten gefüllt und alle wollen nur eins: Macklemore und Ryan Lewis. Endlich ist es soweit. Der Star bringt Hunderte zum Singen und ausflippen. Wie schon sein Welterfolg sagt:

And we danced
And we cried
And we laughed
And had a really, really, really good time

Gleich zwei Zugaben, waren der Dank an das fantastische Publikum, das nicht genug kriegen konnte. Auch Tränen waren zu verzeichnen und diese kamen von der glücklichen Zuschauerin, die auf die Bühne gebeten wurde um einen kleinen Dancebattle hinzulegen. Ihre Nerven haben wohl dieses Glück nicht fassen können.

Alles in Allem ein echt grandioser Tag ohne irgendwelche Vorkommnisse dann einer super Organisation. Mit diesen Erwartungen geht es heute in die zweite Runde. Diesmal dürfen wir uns auf: Fatherson, Schmutzki, The dead Daisis, Großstadtgeflüster, Silbermond und meinem absoluten Favourite Kings of Leon freuen.

 

WEBSITE LOCATION: www.rockinvienna.at
WEBSITE VERANSTALTERER: www.bluemoon-entertainment.at
FACEBOOK: www.facebook.com/rockinvienna

ROCK IN VIENNA
FESTIVAL 2017
DONAUINSEL WIEN

Freitag, 2. Juni bis Montag, 5. Juni 2017
Donauinsel Wien
U6 Station Neue Donau, 1210 Wien

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube
SHARE

Gib deinen Senf ab!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielen Dank für Dein Sharing!