INTERVIEW

SCHiCK im INTERVIEW mit NORBERT SCHNEIDER

Von  | 

Norbert Schneider präsentiert ab Juni 2017 die Lieder seines im Herbst 2016 erschienen Albums „Neaufnahme“ mit großer Band live in ganz Österreich. Im Interview mit SCHiCK Redakteur Ludovico Lucchesi Palli spricht er über die Entstehung seines aktuellen Albums,  die Zusammenarbeit mit Jazz Gitti und wie Georg Danzer seine eigene Musik beeinflußt hat. 

SCHiCK: Lieber Norbert, vielen Dank, dass Du Dir für uns Zeit genommen hast. Bald geht es auf Tour. Was kann man von Deinen Konzerten erwarten?
NORBERT SCHNEIDER: Wir spielen das aktuelle Programm „Neaufnahme „. Im Oktober 2016 ist das Album erschienen mit teils großen Hits aber auch unbekannteren und unveröffentlichten Songs. Ich habe bis dato noch nie mit so großen Bläsersounds und zwei Pianos gespielt und freue mich sehr darauf. Dieser Soundgewand ist etwas Besonderes.

SCHiCK:Dein aktuelles Album „Neuaufnahme“ ist ja eine Hommage an Georg Danzer. Wie kam es dazu?
NOR
BERT SCHNEIDER: Blacky Schwarz, ehemals bester Freund und Manager von Georg Danzer hat einen Künstler gesucht, der diese Lieder annimmt und in seinem Stil interpretiert und er hat mich gefragt, ob ich Lust hätte, diese Lieder aufzunehmen. Für mich war es wichtig, dass ich diese Lieder nicht einfach nachspielen muss, sondern auch meine Musik machen kann.

SCHiCK: Nach welchen Kriterien hast Du die Lieder dafür ausgesucht?
NORBERT SCHNEIDER
: Es war eine reine Bauchentscheidung. Er hat mir einen USB Stick mitgegeben mit 700 Songs und ich habe daraus meine Favoriten gewählt. Erst waren es 100 Lieder, dann 50 und dann habe ich 40 daraus aufgenommen und dann letztendlich haben es 14 auf das Album geschafft.

SCHiCK: Hast Du einen Lieblingssong auf dem Album?
NORBERT SCHNEIDER
: Das wechselt ständig, aber derzeit ist es „Traurig aber wahr“.  Wir haben das in einem New Orleans Gewand aufgenommen. Diese Mischung aus starken Text und Musik hat es mir sehr angetan.

SCHiCK: Es ist ja immer so ein Thema, wenn man Lieder eines anderen Künstlers aufnimmt. Beim Reinhören ist mir aufgefallen, dass da schon sehr viel Norbert Schneider steckt. Wie siehst Du das?
NORBERT SCHNEIDER
: Schön wenn es so ankommt! Mir ist es wichtig, dass ich mich da selbst einbringen kann.

SCHiCK: Wie lange begleitet Dich die Musik von Georg Danzer schon?
NORBERT SCHNEIDER
: Vor dem Projekt war ich nicht der klassische Danzer Fan, aber im Zuge des Projekts habe ich gemerkt, was für ein toller Liedermacher er war.

SCHiCK: Würdest Du Georg Danzer als ein Vorbild betrachten?
NORBERT SCHNEIDER
: Irgendwie schon, vor allem was die Liedermacherei betrifft, ist er schon ein Vorbild. 2013 habe ich mein erstes deutschsprachiges Album aufgenommen und ich habe mich dann umgehört, um zu sehen, was mir gefällt und was nicht. Ich bin dann beim Wienerlied hängen geblieben und neben Karl Hodina bin ich dann recht bald auf Georg Danzer gestoßen.

SCHiCK: Hast Du noch andere Idole?
NORBERT SCHNEIDER
: Das ist sehr schwierig. Ich habe mir sehr viel angehört bis hin zu afrikanischer Musik. Da gibt es tolle Soloaufnahmen der 1960er Jahre.

SCHiCK: Auf dem Titel „Ich brauch kan“ ist Jazz Gitti zu hören. Wie kam es zur Zusammenarbeit mit ihr?
NORBERT SCHNEIDER
: Ich habe einige Demos aufgenommen und sie dem Blacky Schwarz vorgespielt. Er war sehr begeistert und gab mir dann auch noch die unveröffentlichten Songs und da bin ich auf dieses Lied gestoßen. Es ist offensichtlich, dass er ihn für eine Frau geschrieben hat und ich glaube, ursprünglich hatte er ihn für die Marianne Mendt geschrieben. Ich habe dann überlegt, mit wem man das machen könnte und fand, dass die Jazz Gitti perfekt dafür ist. Danzer hat ja auch schon für sie geschrieben.

SCHiCK: Mit welchen anderen Künstlern möchtest Du mal zusammenarbeiten?
NORBERT SCHNEIDER
: Mit Helge Schneider. Ich habe da auch schon einen Song nämlich „Onkel Helge“.

SCHiCK: Was sind Deine Zukunftspläne?
NORBERT SCHNEIDER
: In naher Zukunft steht jetzt die Tour an aber ich schreibe derzeit an Songs für das neue Album, das nächstes Jahr erscheinen wird.

SCHiCK: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für Deine bevorstehende Tour!

 

LIVE TERMINE
06.06.2017
Casineum am See, Velden
07.06.2017 FoRum, Rum
08.06.2017 Rosengarten, Linz
09.06.2017 Veranstaltungszentrum, St.Pölten
15.06.2017 Orpheum, Graz
16.06.2017 Kulturzentrum, Eisenstadt
17.06.2017 Open Air, Schloss Marchegg, Marchegg
07.07.2017 Sommer Blues, Mannheim (DE)
15.07.2017 Theater am Spittelberg, Wien
04.10.2017 Konzerthaus, Wien ZUSATZTERMIN

 

 

WIR VERLOSEN
3x das aktuelle Album „Neuaufnahme“
Füllt uns das Gewinnspielformular bis 20.Juni 2017
mit dem Betreff „NORBERT SCHNEIDER CD“ aus.

Die Gewinner werden schriftlich verständigt!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1. GEWINNSPIELFORMULAR AUSFÜLLEN

 

DEIN NAME

GEBURTSDATUM

E-MAIL

TELEFONNUMMER

ADRESSE, PLZ & ORT

BETREFF DES GEWINNSPIELS

2.) DIESEN BEITRAG LIKEN & TEILEN

3.) NEWSLETTERANMELDUNG PER E-MAIL BESTÄTIGEN

Das SCHiCK-Magazin-Team wünscht viel Glück!

WEBSITE: norbertschneider-music.com
FACEBOOK: .facebook.com/norbertschneidermusik

 

 

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube
SHARE

5 Comments

  1. Pingback: Website sexvids pro

  2. Pingback: Pix link babacams com

  3. Pingback: My homepage bigassxfuck com

  4. Pingback: Judi Bola Adil dan Fair

  5. Pingback: 슈어맨

Gib deinen Senf ab!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielen Dank für Dein Sharing!