CD-REZENSION

20 Jahre „Die Seer“

Von  | 

1996 taten sich sieben Individualisten um Mastermind Fred Jaklitsch, aus dem Salzkammergut zusammen und gründeten die Band „ SEER“. Jaklitsch war es wichtig musikalische Welten zusammenzuführen, soll heißen traditionelle Volksmusik mit moderner Musik zu verbinden. Heimischer Zungenschlag traf Pop, oder Reggae und das Ganze vom Grundelsee in Oberösterreich aus.

Nun sind 20 Jahre vergangen, die SEER fixer, erfolgreicher Bestandteil heimischer Musikkultur und dieses Jubiläum gilt es zu feiern. SEER Manager Gustl Viertbauer kam die Idee, diesen runden Geburtstag mit einer CD zu krönen und lud daher sehr unterschiedliche musikalische Gäste zum gemeinsamen Singen und Musizieren ein. Klingt nicht besonders spektakulär, ist es aber. Unter dem Titel „Duette bei uns dahoam“ nahmen Fred Jaklitsch und seine SEER Lieder unter anderen mit Umberto Tozzi, Hans Krankl, Hans Theessink, Wolfgang Ambros, die Philharmonie Salzburg oder den Musikverein Falkenstein, aber auch Klaus Eberhartinger und Wilfried auf.

Unterschiedliche Genres und Stile auf einer Platte vereint, wurde als Motto ausgegeben. Und Jaklitsch schaffte es mühelos, einen Reggae ins hochalpine Gelände zu arrangieren, oder mit Techno-Elementen traditioneller Volksmusik zu verbinden. Was dabei herauskam, ist Borderline-Musik vom feinsten und damit meine ich nicht die Krankheit, sondern die vollkommene musikalische Zusammenführung der Grenzgänge. Diese aufgenommenen Duette leben vom Aufeinandertreffen und Zusammenwirken des deutlich Unterschiedlichen.

Mit dem Album „Duette bei uns dahoam“ ist es aber nicht getan, die Seer nahmen eine Jubiläums-TV-Show auf, touren gerade unter dem Motto „STAD“ durch Österreich und machen am 04. Dezember auch in Wien halt. „STAD, steht einerseits für die Art der Darbietung, ein akustischer Leckerbissen, wo die musikalische und gesangliche Qualität der 8 Musiker, ohne großen technischen Aufwand. Eine 2-stündige, musikalische Reise zu den großen SEER-Balladen mit einigen Liedern aus dem aktuellen Album ‚SEER Weihnacht’ und eine Einstimmung, auf die bevorstehende „stade Zeit“ (ruhig, besinnlich) verspricht Manager Gustl Viertbauer. Man darf gespannt sein.

www.dieseer.at
www.facebook.com/dieSeer

4. Dezember 2016
19:00 Uhr
Museumsquartier
Museumsplatz 1, 1070 Wien

(GEWINNSPIEL ABGELAUFEN)

WIR VERLOSEN
2×2 Karten für „Die Seer“ am 04.12.2016 in Wien

&

3 Alben

Füllt uns das Gewinnspielformular bis 02.12.2016
mit dem Betreff  „DIE SEER Konzert“ oder „DIE SEER CD“ aus.

Die Gewinner werden telefonisch verständigt!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1. GEWINNSPIELFORMULAR AUSFÜLLEN

 

DEIN NAME

GEBURTSDATUM

E-MAIL

TELEFONNUMMER

ADRESSE, PLZ & ORT

BETREFF DES GEWINNSPIELS

2.) DIESEN BEITRAG LIKEN & TEILEN

3.) NEWSLETTERANMELDUNG PER E-MAIL BESTÄTIGEN

Das SCHiCK-Magazin-Team wünscht viel Glück!

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!