LEBENSART

CHERRY BLOSSOM SUMMER

Von  | 

Origami, Kalligraphie und japanische Paravents. Der Eingang mit Rosenblüten und Geishas dekoriert… Viele schön geschmückte Menschen, fast schimmernder als die Möbel. Die sind sehr klassisch, wenig experimentell oder außergewöhnlich, genau passend für den Wiener mit großer Geldbörse und kleinem Mut zur Selbstentfaltung.kikuchi

„DesignFlagship“ ! Da hat man mehr den Gedanken, dass was Neues auf einen zukommt, was Großes und Spezielles und genau das sollte der,  von der Firma KIKUCHI produzierte, Japanische Style Room sein.  Man stelle sich vor, man sitzt am Boden auf Tatamis und kriegt Sake oder grünen Tee serviert. Währenddessen kann man sich der Gedankenlosigkeit hingeben und die Welt mit ihrer Hektik da draußen vergessen. Räume zum Erholen und Genießen, das hat was.

Leider war bei der Eröffnung die Kombination aus europäischen Landmöbeln und japanischer Schlichtheit nicht sehr harmonisch, denn selten kommen sich Japan und Europa so nahe, wie es hier der Fall war.

Das Sushi von Dot´s war hervorragend und auch die Cocktails von Le Zephire, der Hotelbar von The Ring, haben vorzüglich geschmeckt.

Fazit: Alles in Allem gab man sich Mühe, ja nicht zu viel Fremdes zuzulassen .

Tipp : Mehr Mut, wird schon gut gehen !

designDie japanische Design-Ausstellung ist bis Ende 2015 täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet:

Wo: designflagship Conceptstore
Fichtegasse 5 / Hegelgasse 10
1010 Wien

 

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!