FESTIVAL

EIN BUNTER HAUCH AFRIKA IN WIEN

Von  | 

Wenn Kleinformat-Leser wieder fürchten, auf der Donauinsel wird gerade ein neues Flüchtlingscamp aufgebaut, so irren sie gewaltig. Es wird gerüstet für ein Spektakel, über zwei Wochen lang, prall gefüllt mit Rhythmus, Sommer und Urlaubsstimmung.

Für ganze 17 Tage, vom 31.07. bis 16.08.2015, gastieren KünstlerInnen, AusstellerInnen und GastronomInnen als kulturelle Botschafter des schwarzen Kontinents in Wien. Hier trifft afrikanische Leichtigkeit auf österreichische Gemütlichkeit.

©Afrikatage 02

Friede, Freude, Eierkuchen

Niemand Geringere als die älteste Schwester des US-Präsidenten, Frau Dr. Auma Obama, eröffnet die Tage der Lebensfreude und der bunten Vielfalt. Sie ist Schirmherrin des Vereins „Sauti Kuu“, der Kindern auf der ganzen Welt Zukunftsperspektiven geben will.

Das fröhliche Treiben steht ganz unter dem Motto: Ein Fest mit Esprit, viel Musik, Tanz, internationalen Künstlern und einem bunten Bazar. Ob Masken, Figuren, Trommeln oder Schmuck, bis 24:00 Uhr kann an den Ständen gefeilscht werden. Im farbenfrohen Kunsthandwerk – vielfach von Hand aus Naturmaterialien gefertigt.

Superstar Salif Keïta

Superstar Salif Keïta

Musikalische Highlights wie Salif Keïta, ein international bekannter Sänger und Songschreiber, Maracatu Minimal, TriXstar oder Muddystar und viele mehr sorgen für heiße Rhythmen und Urlaubsfeeling mitten in unserer Stadt.

Die Kinder erwartet wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Vorlesern, Bastel-Aktionen, Workshops und Kamelreiten.
Bei aller Farbenpracht und Vitalität der Kulturen soll in Vorträgen und Lesungen nicht übersehen werden, dass der afrikanische Kontinent mit vielen Problemen zu kämpfen hat.

©Afrikatage

Ein Fest auch für Kinder

2015 wird es erstmals die Charity-Mondays unter dem Motto “Austria for Africa“ geben, am 03. und 10.08.2015 ist, wie bereits in der Vergangenheit am “Tag der offenen Tür“, der Eintritt frei. An diesen Tagen werden keine Eintrittsgelder erhoben, doch bittet der Veranstalter um freiwillige Spenden direkt an die Hilfsorganisationen, die auf dem Gelände arbeiten. Im Anschluss an das Hauptkonzert wird im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit im Zelt die Spendensumme bekannt gegeben. An den restlichen Tagen wird der reguläre Eintritt verlangt.

©Afrikatage

17 Tage bunte Rhythmen an der Donau

Die Afrika-Tage Wien unterstützen die auf dem Gelände vertretenen Charity-Partner und setzen sich für die Förderung der wirtschaftlichen, sozialen, humanitären und ökologischen Gerechtigkeit weltweit ein, unabhängig von ethnischer Herkunft, Hautfarbe und Religion. „Wir wollen unseren Beitrag zum friedlichen Miteinander der Kulturen leisten, die Scheu vor dem Fremden nehmen und zeigen, dass wir eine Welt sind. Wenn uns das gelingt, dann sind wir unserer Vision, Brücken zwischen den Völkern zu bauen, einen Schritt näher gekommen“, so Veranstalter Medhat Abdelati.

 

11. Afrika Tage Wien auf der Donauinsel
Termin: 31. Juli bis 16. August 2015
Eröffnungsfeier: 1. August 2015, 17:00 Uhr
Öffnungszeiten: Sa/So 11:00 – 24:00 Uhr; Mo bis Fr 14:00 – 24:00 Uhr
Weitere Infos: www.wien.afrika-tage.de

 

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

1 Comment

  1. Pingback: testtesttest

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!