SCHiCK MODE

EIN SCHiCKES INTERVIEW FÜR LA DONNA

Von  | 


ALESSANDRA LUDWIG BRUNNER ÜBER WÜNSCHE UND TRENDS

Natürlich ließ es sich die Redaktion des SCHiCK Magazins nicht nehmen, Frau Alessandra Ludwig Brunner ein paar Fragen zur Kultmesse sowie zu ihren persönlichen Vorlieben und ihrem Tagesablauf als Veranstalterin der La Donna zu stellen.

 

Alessandra Ludwig Brunner ist eine absolute Powerfrau und reich an Erfahrungen in der Modewelt. Als Inhaberin von Classic Models ist sie stolz auf 25 Jahre auf und hinter der Bühne sowie über die breitgefächerten Einblicke in die Modelszene. „Eine hervorragende Lebens-Schule“, nennt es die Veranstalterin der alljährlichen La Donna Messe. Natürlich weiß sie auch hier ganz genau, worauf es ankommt, und vor allem, worauf Frau Wert legt. Seit 10514611_10152309389973981_9170161286345264837_nnunmehr 20 Jahren spielt Alessandra Ludwig Brunner eine wichtige Rolle bei der La Donna. Zuvor noch im Organisationsteam hat sie vor 10 Jahren die Leitung komplett übernommen und es geschafft, aus einer Modemesse eine Kultmesse in Wien zu kreieren. Interessant jedoch, dass die Frauenmesse schlechthin vor 30 Jahren ausgerechnet von einem Mann gegründet wurde, oder? Damals noch als reine Modemesse gedacht, hat Frau Brunner das Image von La Donna geändert und vor allem viele neue Aspekte einfließen lassen. So stehen mittlerweile auch Sport, Wellness und Gesundheit im Fokus. Besucherinnen sollen nicht nur Unterhaltung genießen können, sondern sich auch spezielle Informationen holen können. Auch wenn Alessandra Ludwig Brunner eine weibliche Lust am Shoppen hat, so wie wir alle eben, gibt es auch für sie wichtige Dinge, die man nicht kaufen kann. Meist lockt es sie zurück in ihre Heimat, das Salzkammergut, wo sie die Ruhe genießt und
einfach mal abschalten kann.

SCHiCK IM INTERVIEW MIT
ALESSANDRA LUDWIG BRUNNER

SCHiCK: 30 Jahre „La Donna“, die Lifestylemesse für Frauen. Ihr Resümee?
Alessandra Ludwig Brunner: Ich kann „nur“ auf 20 Jahre zurückblicken, aber auch das ist schon eine seeeehr lange Zeit – lach! Würde sagen, dass sich die gesamte Eventlandschaft extrem verändert hat. Früher war es super hip, auf eine Messe zu gehen. Heute gibt es da draußen ne große Konkurrenz an Clubbings, Tages-Events und natürlich nicht zu vergessen das World-Wide-Web 😉 Da sind wir schon jedes Jahr aufs Neue herausgefordert, mit den Trends zu gehen und immer wieder was Interessantes zu bieten. Aber es macht die Sache auch spannend. Langweilig wird uns nicht!

SCHiCK: Wie kam es zum Namen für diese jährliche – man kann schon berechtigterweise sagen – Kult-Messe?
Alessandra Ludwig Brunner:
Oh – danke für die Bezeichnung! Nun – da müsste ich meinen Vorgänger und Erfinder fragen. Die La Donna hat nämlich damals vor 30 Jahren ein Mann begründet und zwar als reine Modemesse für Konsumentinnen – man stelle sich vor. Sowas gab es damals nämlich nicht.

SCHiCK: Seit wann sind Sie eigentlich Veranstalterin der „La Donna“?
Alessandra Ludwig Brunner: Ich bin seit 20 Jahren im Organisationsteam und hab vor 10 Jahren die gesamte Veranstaltung komplett übernommen. Also damit hab ich persönlich heuer quasi ein 3-fach Jubiläum 🙂 30 Jahre La Donna, 20 Jahre im Team und seit 10 Jahren selbst Veranstalterin – cool, oder?

SCHiCK: Welche vergleichbaren Messen existieren?
Alessandra Ludwig Brunner: Ui, das ist eine schwierige Frage… Frauenmessen gibt es viele in ganz Europa. Eine wie die La Donna mit all dem Entertainment und Showprogramm in dieser Qualität und mit dieser jährlichen Kontinuität kenne ich keine und darauf bin ich auch ein bisschen stolz 😉

SCHiCK: 5 Tage gibt es in der Wiener Stadthalle alles, was das Frauenherz begehrt. Was kann Frau sich hierbei erwarten?
Alessandra Ludwig Brunner:
Genau das, was Sie gerade beschrieben haben: alles, was das Frauenherz begehrt! Oder sagen wir mal „fast alles“ – denn die Wünsche von uns Frauen sind wahrscheinlich so individuell und unterschiedlich wie es Sterne am Firmament gibt. Aber um es auf die wesentlichsten Ausstellungsbereiche herunter zu brechen: unsere Aussteller kommen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Italien, England, Spanien und heuer sogar aus Indien und Nepal. Also eine ganz bunte Mischung aus Mode, Accessoires in allen Preiskategorien, ganz viel Beautyprogramm von Treatments auf der Messe direkt vor Ort bis zu den verschiedensten Produkten – und auch hier sind wir preislich sehr breit aufgestellt, von exklusiven Pflegeprodukten bis günstigen Goodies ist so ziemlich alles dabei; darüber hinaus auch Wellness- & Gesundheitsangebote, ganz viel aus dem alternativen Bereich – dafür interessieren sich Frauen immer mehr, Sport, Wellness-Hotels, kulinarische Gaumenfreuden der verschiedensten Art von vegan und vegetarisch bis zu ganz deftigen Gerichten aus den verschiedensten Ländern ist so ziemlich alles da. Ja, und daneben eben auch viel Showprogramm auf der Bühne und sehr interessante Vorträge zu den unterschiedlichsten Frauenthemen.

SCHiCK: Was genau begehrt denn Ihr Herz eigentlich?
Alessandra Ludwig Brunner: Mein Herz. Oh! Das hat ganz wenig mit dem Angebot auf der La Donna zu tun, auch wenn ich wie jede Frau gerne mal shoppen gehe, mir schöne und schicke Teile leisten kann. Aber am meisten begehrt mein Herz die Ruhe meiner Heimat. Ich bin Familienmensch und je älter ich werde, umso mehr zieht es mich in meine Heimat, das Salzkammergut. Und da bei mir am Traunsee zu sitzen, stundenlang in den See zu schauen und die Seele baumeln lassen. Ja – danach sehnt sich mein Herz sehr oft.

SCHiCK: Darf man davon ausgehen, dass die Veranstalterin der „La Donna – Messe für die Frau“ Feministin ist?
Alessandra Ludwig Brunner:
Kommt drauf an, was Sie unter „Feministin“ verstehen. Wenn wir uns darauf einigen können, dass sich „Feministin“ von „feminin“ ableitet, dann ja – absolut. Nur leider hat dieser Begriff eine eher sehr spezielle Konnotation erfahren, in eine ganz spezielle Richtung gehend. Ich lehne jegliche Form von radikaler Gesinnung grundsätzlich ab. Ich finde Engagement für und mit Frauen sehr wichtig. Aber ich möchte dabei Frau bleiben und bin weder eine Männer-verachtende kleine Bestie noch kleines, liebes Mäuschen, lach! Weder gehöre ich irgendeiner speziellen Gruppierung an, noch möchte ich mich in eine bestimmte Ecke drängen lassen. Daher bin ich auch politisch nicht engagiert und quasi „partei-unabhängig“, was die Organisation so einer großen Veranstaltung in einem Land wie Österreich nicht immer ganz einfach macht – wenn Sie wissen, was ich meine 🙂

SCHiCK: Welche Schwierigkeiten erleb(t)en Sie im Zuge der Veranstaltung?
Alessandra Ludwig Brunner: Unzählige und so ziemlich auf allen Ebenen… Sie verzeihen, wenn ich hier diplomatisch bin und bleibe 😉

SCHiCK: Was bedeutet für Sie, „schick“ zu sein?
Alessandra Ludwig Brunner: Schick hat für mich etwas mit „Attitude“ zu tun, etwas mit Ausstrahlung und Persönlichkeit – man könnte auch Charisma dazu sagen. Schick bedeutet nicht schön – das wäre mir zu plump, zu wenig differenziert formuliert. Es gibt auch schicke Menschen, schicke Lebensmomente, die so speziell sind, dass sie mehr als „nur schön“ sind…

SCHiCK: Was schickt sich Ihrer Meinung nach für eine Frau, und was nicht?
Alessandra Ludwig Brunner: Oha… Das ist der andere Teil der Frau in mir, den wir wohl nicht unter den Begriff „Feministin“ fassen würden. Denn „feminin“ ist für mich pure Weiblichkeit. Es schickt sich für mich, Frau zu sein und dies im Außen zu zeigen. Ich mag es, wenn mir ein Mann die Wagentür öffnet, in oder aus dem Mantel hilft, die Tür für mich aufmacht und mir einen Sessel zurecht rückt. Ich mag gute Manieren – im Übrigen bei beiden Geschlechtern. Schlechtes Benehmen schickt sich für mich nicht, egal ob Mann oder Frau.

SCHiCK: Welche frauenspezifischen Themen sind Ihnen wesentlich?
Alessandra Ludwig Brunner: Grundlegend ist mir wichtig, dass sich die Damen bei uns auf der Messe wohl fühlen und dafür tun wir auch einiges. Frauenspezifische Themen sind mir persönlich sehr wichtig, überall dort, wo es um Aufklärung und Vorsorge im gesundheitlichen Bereich geht, denn diese ist unser höchstes Gut, und daher engagiere ich mich in diesem Bereich auch immer wieder – auch außerhalb der La Donna.

SCHiCK: Jedes Jahr treten großartige Acts auf der Showbühne auf, nach welchen Kriterien entscheiden sich die Liveauftritte?
Alessandra Ludwig Brunner: Live-Auftritte diverser Künstler ergeben sich oft in einem Produktionsjahr durch die unzähligen Verbindungen, die ich in den letzten Jahren in der Szene aufgebaut habe. Meist kommen Künstler oder deren Management direkt auf uns zu. Manchmal lernt man sich auf anderen Veranstaltungen kennen und entscheidet, gemeinsam was machen zu wollen. Das ist wirklich ganz unterschiedlich. Ich bin da sehr flexibel. Eine Eigenschaft, die man für meinen Job zwingend mitbringen sollte 🙂

SCHiCK: Was bedeutet Mode eigentlich für Sie als ehemaliges Model?
Alessandra Ludwig Brunner: Ui… Das fing schon viel früher an. Meine Mama ist gelernte Schneiderin und ich wollte schon als junges Mädchen unbedingt auf die Modeschule. Aber da ich aus eher einfachen Verhältnissen komme, meine Mutter zu dieser Zeit eine schwierige Scheidung durchmachen musste, das Privatgymnasium sehr teuer war, blieb es nur bei einem Traum, mal Designerin zu werden. Model wollte ich in Wahrheit ja nie werden. Das ist mir quasi „passiert“ 😉 und dann bin ich doch 18 Jahre geblieben und im Grunde bis heute nie davon weg gekommen… ganz ehrlich? Ich hab schon so ein bisschen einen Modefummel 😉 einen eigenen Ankleideraum inkl. diesem riesigen Schuhschrank… wie war da nochmal diese Werbung… ja genau … sowas 🙂 🙂 🙂

SCHiCK: Warum findet die Messe immer im Herbst statt?
Alessandra Ludwig Brunner: Das ist in der Tat eine gute Frage. Die ich mir selbst auch schon gestellt habe 😉 Sie hat vor 30 Jahren so begonnen, sich so eingebürgert, und die Damen haben sich daran gewöhnt und rechnen im Herbst damit. Aber ich muss zugeben, dass ich selbst schon mal mit dem Gedanken gespielt habe, sie mal ins Frühjahr zu verlegen… mal sehen!

SCHiCK: Ihr Event bietet immer ein vielfältiges Programm, worauf liegt dieses Jahr der Fokus?
Alessandra Ludwig Brunner: Also was das Bühnenprogramm betrifft, eindeutig auf der Leichtigkeit des Seins… die Damen wollen keine „schwere Kost“ – die haben sie ohnehin im Alltag. Lachen sollen sie bei uns und gut gelaunt sein. Ihre Alltagssorgen zumindest für ein paar Stunden draußen an der Tür abgeben und eine schicke Zeit bei uns verbringen. Das ist mein hauptsächlicher Fokus – und der hat sich die letzten Jahre nicht geändert. Wir suchen nur immer wieder nach neuen Wegen und Zugängen, um unseren Damen diese Leichtigkeit auf die La Donna zu zaubern!

SCHiCK: Was unterscheidet Ihren Event von anderen?
Alessandra Ludwig Brunner: Vielleicht das große Herzblut, mit dem mein gesamtes Team im Einsatz ist – und das seit vielen Jahren und unermüdlich! I love my generous team, aber das wissen sie auch!!!

SCHiCK: Wie kann man sich Ihren Einsatz an den fünf Tagen vor Ort vorstellen?
Alessandra Ludwig Brunner: In kurzen Worten: ich bin die Erste, die da ist, und die Letzte, die geht… damit ist glaube ich alles gesagt, oder? 😉

SCHiCK: Woher nehmen Sie sich die Inspirationen, aber auch die Motivation für die „La Donna“?
Alessandra Ludwig Brunner: Lach, das frage ich mich manchmal selbst – ganz ehrlich!!! ABER – es sind so kleine Momentaufnahmen, die mich immer wieder inspirieren und auch motivieren. Das sind lachende, glückliche Gesichter auf der Messe, das sind Frauen, die mir persönlich schreiben, das sind viele kleine Lebensmomente, an die ich mich dann ganz bewusst erinnere, wenn es mal nicht so lustig ist. Denn auch solche Momente gibt es…

SCHiCK: Welche Themen sind für Sie als Frau wichtig?
Alessandra Ludwig Brunner: Wir leben hier auf einem großartigen Planeten und wir maßen uns an, uns diesen „untertan“ gemacht zu haben. Diese Arroganz treibt mir die Kabelstränge an den Hals. Demut und Dankbarkeit sind mir wichtig. Und ich habe sie lernen dürfen. Ich liebe Tiere über alles, und es macht mich manchmal sehr zornig, dass ich von „Pelzgegnern“ teilweise auch wirklich persönlich angegriffen werde, so als würde ich mich ganz persönlich am Tierleid bereichern. Menschen, die sich offensichtlich nicht die Mühe machen zu recherchieren, wie so eine Messe überhaupt organisiert wird. Dass wir einen Aussteller nicht deshalb von der Messe ausschließen können, weil an seinen Jacken diverse Pelzkragen bommeln. Da müsste auf ganz anderer Ebene ein Gesetz verabschiedet werden, aber das ist es nicht und das wird es wohl in absehbarer Zeit auch nicht. Ja, mir ist unsere Mutter Erde und die Wertschätzung für sie sehr wichtig. Und meine engsten Freunde und die Familie. Da geht nix drüber 😉

SCHiCK: Kinder bis 14 Jahre zahlen keinen Eintritt, gibt es auch Kinderbetreuung vor Ort, sodass sich Frau „Maman“ entspannt dem Programm widmen kann?
Alessandra Ludwig Brunner: Ja, wir haben, seit es die La Donna gibt, immer eine Kinderbetreuung auf der Messe, damit die Mamis ungestört ein paar Stunden ihre Auszeit verbringen können. Das ist uns sehr wichtig!

SCHiCK: 5 Tage geht es um das weibliche Geschlecht. Wie hoch ist der Anteil der männlichen Besucher?
Alessandra Ludwig Brunner: Ganz unterschiedlich, aber eher überschaubar, würde ich sagen 😉 Der Anteil an männlichen Ausstellern ist da sicher deutlich höher!

SCHiCK: Wieviele Männer sind als Begleiter der Damenwelt zu beobachten?
Alessandra Ludwig Brunner:
Einerseits die mit dem Geldbeutel, lach – die erkenne ich sofort, lach! Und andererseits sehe ich eher Männer allein oder in Grüppchen – die sind dann wahrscheinlich wegen der vielen Ladies da. Aber auch das finde ich cool 😉

SCHiCK: Auf 12.000 m2 stellen diverse Aussteller aus. Welches Kriterium muss hierbei erfüllt werden? Worauf legen Sie bei der Wahl der Aussteller wert?
Alessandra Ludwig Brunner: Ganz einfach: dass sie schicke Stände machen und sich bei ihrem Angebot und der Dekoration bemühen. Das steht auch in unseren Ausstellungsbedingungen 😉 Ich hab´s halt gerne SCHICK !!!(auch wenn ich da manchmal so meine Überraschungen erlebe, denn manchmal deckt sich meine Definition von „schick“ nicht unbedingt mit jenen so mancher Aussteller…)

WANN UND WO?

Datum: 23. bis 27. September 2015

Uhrzeit: MI & DO: 14:00 bis 21:00
FR & SA : 12:00 bis 21:00
SO           : 10:00 bis 18:00

Location: Wiener Stadthalle

Website: LA DONNA

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

57 Comments

  1. Pingback: hdmobilesex.me

  2. Pingback: 510wSnkmvkT

  3. Pingback: newtube tube planet218 afeu23na7290 abdu23na23

  4. Pingback: hd videos tubepla.net20 afeu23na2880 abdu23na31

  5. Pingback: tubepla.net download347 afeu23na5689 abdu23na40

  6. Pingback: newtube sirius569 abdu23na8166 abdu23na64

  7. Pingback: freshamateurs607 abdu23na2920 abdu23na61

  8. Pingback: видеоролик поздравление женщин с 8 марта

  9. Pingback: поздравление с днем влюбленных мужа

  10. Pingback: Source zumfap ru

  11. Pingback: More xaxazu ru

  12. Pingback: Video link hh-tube ru

  13. Pingback: See site alisexpicture com

  14. Pingback: Click here seowm ru

  15. Pingback: feed oltkga-f ru

  16. Pingback: Homepage ooosuita ru

  17. Pingback: Pic link xxvidos mobi

  18. Pingback: Click here xxvideos pro

  19. Pingback: www amateur hotxxmom com

  20. Pingback: telegra ph timmy-turner-porn-comics-gqxl-11-11

  21. Pingback: mine site telegra ph Tureckij-serial-Bescennoe-vremya-89-90-seriya-11-08

  22. Pingback: Pix link manitub ru

  23. Pingback: url site mimizo ru

  24. Pingback: Read more kc-ural ru

  25. Pingback: Read more plak-art ru

  26. Pingback: My homepage tuel-spb ru

  27. Pingback: Site vikipets ru

  28. Pingback: url site vpizde mobi

  29. Pingback: scr888

  30. Pingback: Pix link nf-rielt ru

  31. Pingback: More video jivetalk org

  32. Pingback: Origin teens hotxxmom com

  33. Pingback: See link young assfuckz com

  34. Pingback: main site xvideos irkburo ru

  35. Pingback: Website xvideo park1829 ru

  36. Pingback: Site xxxtube jm-cafe ru

  37. Pingback: Read more sextube tuel-spb ru

  38. Pingback: Link sosuchka jivetalk org

  39. Pingback: main site bigass hotxxmom com

  40. Pingback: My homepage pornpics park1829 ru

  41. Pingback: See video fuckhardhub com

  42. Pingback: Click here xxxpics sleepingbitch com

  43. Pingback: See video sexpics sleepingbitch com

  44. Pingback: Site cuteten nakedgirlfuck com

  45. Pingback: See link blueeye nakedgirlfuck com

  46. Pingback: See me camfuck nakedgirlfuck com

  47. Pingback: Origin site funfuck mysexydownload com

  48. Pingback: Go link sexvids pro

  49. Pingback: url hotpics abudhabihottestgirls com

  50. Pingback: url site asianthaijapanese adult-porn-photos com

  51. Pingback: See me anal-porn mysexydownload com

  52. Pingback: Video site escort abudhabihottestgirls com

  53. Pingback: Website aliassporn com

  54. Pingback: Pix link babacams com

  55. Pingback: Olahraga Terkini

  56. Pingback: DMPK Services

  57. Pingback: india

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!