KABARETT & COMEDY

„GLÜCKSLOOS“: Wiener Schmäh‘ trifft auf persische Schärfe

Von  | 

Mischt man dem Wiener Allroundtalent Johannes Glück eine Prise persischer Schärfe Aida Loos bei, ergibt das ein vollmundiges und höchst geschmackvolles Kabarettgericht. Wurde aus Traumpaar Angelina und Brad einst „Brangelina“ kann aus Aida Loos und Johannes Glück nur eines werden: Ein „GLÜCKsLOOS“.

An jenem (Premieren-)Abend in der Wiener Eden Bar hat ausnahmsweise jedes Eintritts-„Loos“ gewonnen. Was für ein Glück. Denn wenn Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin Aida Loos und Komponist, Pianist und Schauspieler/Sänger Johannes Glück etwas auf die Beine stellen, dann richtig.

Der selbsternannte „grantige Mozart“ und die selbsternannte „bissige Perserkatze“ des heimischen Kabaretts ergeben in ihrer neuesten Performance „GLÜCKSLOOS“ eine höchst stimmige Symbiose aus vergnügter Alltags-Ironie und derbem Wiener Schmäh‘. Sie teilen sich sogar dasselbe Sternzeichen (Skorpion, what else?!), und dennoch sind sie so grundverschieden wie Yin und Yang.

Leidenschaftlich ist die „Quartalsgrantlerin und Gelegenheitsdepressive“ – unbestritten. Johannes eher der Pragmatiker. Zusammen entführt das Bühnenduo mit ihrem neuesten Streich in eine bunt gemixte Welt des dauergestressten Elterndaseins, des alltäglichen Social-Media-Wahnsinns, der köstlichen Kulturdifferenzen, der kaum zu bewältigen Rauchentwöhnung – sowie der Politik und Religion. Brisant und aktuell versteht sich. Der Bundespräsident (Alexander van der Bellen) bekommt sein Fett dabei genauso weg wie der Gescheiterte (Norbert Hofer). 

In edlen „Irina Hofer“-Zwirn gehüllt singt Loos, „deren Heim ist wo ihr Teppich ist“, im frechen „Cissy Kraner-Stil“ zu ihrem eigenen (ehemaligen „Voitrottl“) „Hugo Wiener“ am Klavier. Dabei plappert die rassige Schönheit schon mal so köstlich ordinär wie ein Ottakringer Bordellbesitzer.

Man kommt an diesem Abend einfach nicht umhin, den beiden mit kindlicher Entzückung zuzusehen. Von den stark beanspruchten Lachmuskeln mal ganz abgesehen. Und mit Gusto nach mehr.

FAZIT: Ein durch und durch gelungener Abend mit jeder Menge Alltagskomik, Charme und der absolut richtigen Würze.

BONUS: Aida und Johannes präsentierten pünktlich zur Premiere auch gleich ihre erste eigene CD. Die Lieder sind gesellschaftskritisch, politisch und saukomisch. Stilistisch sind sie am ehesten zwischen Wiener Chanson und Rap angesiedelt. Großartig ist auch die letzte Nummer „Let’s Make Österreich Wieder Great Again“. 

 

AIDA LOOS IN ALLER KÜRZE UND WÜRZE:
Neben ihrem ersten Erfolgsprogramm „Hartes Loos“ schafft es Aida Loos 2013 in der ORF-Show „Die große Comedy Chance“ auf den 2. Platz und wird 2014 für den „Österreichischen Kabarettpreis“ in der Kategorie Publikumspreis nominiert. Aida Loos ist seit 2015 Teil des Ö3-Wecker-Teams mit Robert Kratky, wo sie hauptsächlich Stimmen parodiert. Außerdem ist sie bei den neuen TV- Comedyformaten von Puls 4 „Bist Du deppert!“, „Vurschrift is Vurschrift“, „Comedy Grenzgänger“ und „Sehr witzig!?“ sowie „Die Tafelrunde“ (ORF III) dabei und kommt nun zurück auf die Kabarettbühnen Österreichs.

 

JOHANNES GLÜCK SO KURZ WIE MÖGLICH:
Diplom am Konservatorium der Stadt Wien, Abteilung für Musical und Operette. Gesang bei Ingrid Olofsson und Sebastian Vittucci. Seit 1993 Engagements in Schauspiel, Operette, Musical und Oper u.a. am Stadttheater St. Pölten, der Sommerarena Baden, dem Wiener Metropol und dem Kabarett Simpl. Spielte und sang so unterschiedliche Rollen wie den Scipio in Albert Camus‘ CALIGULA, Robert Biberti in ACHTUNG. SELTEN. DIE COMEDIAN HARMONISTS, Rolf in SOUND OF MUSIC und Papageno in Mozarts ZAUBERFLÖTE. Gewann 2012 als einer von „Zwa Voitrottln“ „Die Große Comedy Chance“ im ORF. Schreibt Texte und komponiert Musik für Kabarett und Musiktheater.

PREMIERE:
„Glücksloos“ am Freitag, den 9. 11. 2018, Eden Bar, 1010 Wien

WEITERE TERMINE:
Freitag, 7.12. 2018, Eden Bar, 1010 Wien
Dienstag, 8.1.2019, Casanova, 1010 Wien

WEBSEITE: www.aidaloos.com
FACEBOOK: www.facebook.com/aidaloosjetzt

 

WIR VERLOSEN
2×2 Karten für
„GLÜCKSLOOS“ am Fr, den 07. Dezember 2018 in der EDEN BAR

+

3 signierte CD’s von Aida Loos‘ „Glücksloos“

Füllt uns das Gewinnspielformular bis zum 05.12.2018
mit dem Betreff  „GLÜCKSLOOS“ aus und erfüllt die Teilnahmebedingungen!

Die Gewinner werden telefonisch oder per Facebook-Nachricht verständigt!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

1.) GEWINNSPIELFORMULAR AUSFÜLLEN

DEIN NAME

GEBURTSDATUM

E-MAIL

TELEFONNUMMER

ADRESSE, PLZ & ORT

BETREFF DES GEWINNSPIELS

2.) DIESEN BEITRAG LIKEN & TEILEN

3.) UNSERE SCHiCK FACEBOOK-SEITE LIKEN & BEGLEITUNG KOMMENTIEREN

Das SCHiCK-Magazin-Team wünscht viel Glück!

 

 

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!