MOTOR

RED BULL AIR RACE

Von  | 

LUFTRENNEN, WIE SIE BESSER NICHT SEIN KÖNNTEN

Ich bin gerade vom Red Bull Ring in Spielberg nach Hause gekommen, sitze nun vor meinem Rechner und lasse die Eindrücke Revue passieren. Dieses Ereignis muss von meinem Gehirn erst aufgearbeitet und verarbeitet werden. Zu spektakulär war, was ich gesehen habe, zu mächtig war das, was ich gehört habe.

Als Einleitung möchte ich auf die Leistung von Red Bull und Dietrich Mateschitz eingehen. Dass der weltbekannte Getränkehersteller enorme Summen in Marketing und Werbung pumpt, ist allgemein bekannt und mit Sicherheit kein Geheimnis. Aber das Ausmaß und die Professionalität, mit der Red Bull Events Red Bull Air Racewie das Air Race durchzieht, werden oft unterschätzt oder zu wenig gewürdigt. Wer einmal auf einer Veranstaltung des roten Stiers war, der weiß, wovon ich spreche. Schon wenn man am Red Bull Ring ankommt, merkt man es: Didi Mateschitz ist kein Mann, der Nägel mit Köpfen macht, nein, er ist einer, der Nägel mit Köpfen, die dazugehörigen Hämmer, die Hammerfabrik und die benötigten Zulieferfirmen auch noch macht. Gespart wird nicht, die Qualität muss stimmen. Und die stimmt, man merkt, alles kommt aus einem Guss, nur so funktioniert es eben richtig. Wenn die Zuseher abends in ihre Autos steigen, um die Heimreise anzutreten, dann sind sie glücklich und haben ein Lächeln im Gesicht. Von dem bestens geschulten, immer höflichen und äußerst bemühten Personal, welches sich mit seinem Arbeitgeber, der Strecke und der ganzen Region wirklich identifizieren kann, ganz zu schweigen. Es gilt wohl das Sprichwort, was man gerne macht, macht man gut. Dieser Herr Mateschitz hat mit seinem Dosengeld aus einer vermoderten Rennstrecke eine Mehrzweckarena und Insel der Seligen gemacht. Die Location ist wandelbar wie ein Chamäleon und kann sich an jede Begebenheit und Veranstaltung anpassen. Eine architektonische sowie logistische Meisterleistung. Die Formel 1, die DTM, zahlreiche Konzerte, das Air Race und ab 2016 auch die fabelhafte MotoGP zeugen vom breiten Spektrum an Events, die das Projekt Spielberg durchführen kann.

Aber kommen wir nun zum eigentlichen Thema dieses Artikels. Red Bull Air Race Der sechste Lauf der aktuellen Red Bull Air Race Meisterschaft ging an oben genannter Örtlichkeit über die Bühne und ließ die Massen staunen und jubeln. Anfangs sah es nicht nach einem besonders vielversprechenden Wochenende aus, denn die grüne Steiermark präsentierte sich verregnet, kalt und windig. An das Fliegen war nicht zu denken, schon gar nicht mit den flippigen, ultraleichten und übermotorisierten Geräten, wie sie in dieser Rennserie zum Einsatz kommen. Gerade einmal 530 kg Trockengewicht bringt etwa eine Edge 540, das wohl beliebteste Fluggerät bei den Air Race Artisten, auf die Waage. Dazu kommt eine Motorleistung, die Senkrechtflüge in Helikoptermanier problemlos zulässt. Eine Paarung, die so nur bei Schönwetter in die Luft gehen sollte. Einleuchtend daher die Entscheidung der Rennleitung, das für Samstag geplante Qualifying ersatzlos zu streichen und somit den zu diesem Zeitpunkt noch aktuellen Stand der Meisterschaft als Rennreihenfolge zu übernehmen. Um den angereisten Zusehern trotzdem Ersatz bieten zu können, entschloss man sich, das Rahmenprogramm zu erweitern. So wurden Rennwagen aller Arten auf die Strecke gelassen, eine Motorradstuntshow und Kunstflüge mit Helikoptern gezeigt. Gegen schlechtes Wetter kann eben niemand etwas tun, auch nicht Red Bull. Für Sonntag waren die Vorhersagen vielversprechend, das eigentliche Rennen sollte also mit Sicherheit stattfinden können.

Die Meteorologen lagen zum Glück richtig, und so hieß es gegen 13 Uhr erstmals „SMOKE ONIMG_6638 für die waghalsigen Piloten. Den Anfang machten die Racer der Challenger Class, eine Art Nachwuchs-Meisterschaft für aufstrebende Fliegerasse. Endlich kamen die Zuseher auf den beinahe ausverkauften Tribünen in den Genuss der atemberaubenden Flugmanöver und des dazugehörigen heulenden Sounds der kraftvollen Lycoming Thunderbolt Motoren. Den Kampf gegen die Uhr gewann der Franzose Mikael Brageot, welcher sich mit dem Sieg auf den dritten Platz in der Gesamtwertung setzte. Nach einer kurzen Pause, in der natürlich mit Entertainment auch nicht gespart wurde, gingen die Piloten der Master Class an den Start. Nun konnten die Superstars, die zu Mittag noch bereitwillig Autogramme schrieben und sich äußerst kontaktfreudig gegenüber ihren Fans präsentierten, in der Luft bewundert werden. Mit irren Geschwindigkeiten und unter extremen Beschleunigungskräften schossen die Kunstflugmaschinen durch die Pylonen, die Männer an den Steuerknüppeln gingen sichtbar an ihre Limits.

Neben dem weltmeisterschaftsführenden Paul Bonhomme waren es vor allem seine Verfolger Matt Hall und Hannes Arch, die unter anhaltendem Jubel den schnellsten Weg durch die dreidimensionale Strecke suchten. Auch der Deutsche Matthias Dolderer sowie der Erfinder des Air Race, Hannes Arch schreibt AutogrammePéter Besenyei hatten zahlreiche Fans in die Steiermark gelockt und zeigten ihr Können, untermalt von tosendem Applaus. Besenyei schied leider ebenso wie Hannes Arch frühzeitig aus und konnte um den Sieg nicht mitringen. Österreichs Aushängeschild musste bereits nach wenigen Sekunden aufgeben, der Salzburger schied schon am Start in der ersten Runde aus. Um den Sieg kämpften letztendlich der Australier Matt Hall, der Brite Paul Bonhomme, der US-Amerikaner Kirby Chambliss sowie der Tscheche Martin Sonka. Am Ende sollte Hall den ersten Sieg seiner Karriere feiern. Und das mit weniger als 50 Hundertstel Vorsprung auf  Bonhomme, der nun fünf Punkte vor Hall in der Meisterschaft liegt. Auf Platz drei landete ein überglücklicher Kirby Chambliss, der es erstmals in dieser für ihn bitteren Saison in die Finalrunde schaffte. Die Fans zeigten sich begeistert ob der ihnen gebotenen Luftkämpfe gegen die Uhr, auch wenn Lokalmatador Hannes Arch für eine kurze Phase der Enttäuschung sorgte. Matt Hall landet nach seinem SiegDer Euphorie konnte an diesem Nachmittag wohl nichts etwas anhaben. Doch leider endet alles irgendwann. Gegen 18:00 hörte auch der letzte Propeller auf sich zu drehen und das großartige Red Bull Air Race 2015 ging zu Ende. Die Fans machten sich glücklich auf die Heimreise, wohl auch die Gedanken auf das Jahr 2016 gerichtet, wenn die Formel 1 der Lüfte wieder in Spielberg gastieren wird. Darum auch mein Tipp an alle, die heuer nicht dabei waren: verpassen Sie nicht Ihre Chance im nächsten Jahr und kommen Sie zum Air Race 2016 am Red Bull Ring.

Weitere Infos zum Red Bull Airrace: www.redbulairrace.com

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

64 Comments

  1. Pingback: new siriustube142 abdu23na317 abdu23na33

  2. Pingback: newtube sirius59725

  3. Pingback: видео для поздравления женщинам 8 марта

  4. Pingback: ������������ � ������ �� ���� ����������

  5. Pingback: поздравление с днем влюбленных любимому словами

  6. Pingback: Click here xaxazu ru

  7. Pingback: www irkburo ru

  8. Pingback: Site hh-tube ru

  9. Pingback: See me jk-nbik ru

  10. Pingback: feed abudhabihottestgirls com

  11. Pingback: Link alipornx com

  12. Pingback: amateur-sex jivetalk org

  13. Pingback: Video site amateur hotxxmom com

  14. Pingback: Pix link adult-porn-photos com

  15. Pingback: Read more xaxadzen ru

  16. Pingback: Read more vpizde mobi

  17. Pingback: seowm ru

  18. Pingback: See me anal assfuckz com

  19. Pingback: main site xxvidos mobi

  20. Pingback: My homepage telegra ph Tureckij-serial-Bescennoe-vremya-89-90-seriya-11-08

  21. Pingback: Link telegra ph I-like-sucking-big-cock-gloryhole-initiations10-11-09

  22. Pingback: See video telegra ph Tureckij-serial-Bescennoe-vremya-11-09

  23. Pingback: Website babacams com

  24. Pingback: Go site telegra ph Tureckie-serialy-11-08-6

  25. Pingback: More mixfap ru

  26. Pingback: xp-line ru

  27. Pingback: Site iztube ru

  28. Pingback: url kc-ural ru

  29. Pingback: Origin site mimizo ru

  30. Pingback: See me xunxuz ru

  31. Pingback: url site zgroup12 ru

  32. Pingback: plak-art ru

  33. Pingback: More sarlazer ru

  34. Pingback: Hyderabad Corporate Event Managers

  35. Pingback: More kupivgai ru

  36. Pingback: My homepage meatwest ru

  37. Pingback: Link nf-rielt ru

  38. Pingback: See me mag-tube ru

  39. Pingback: Click here navifact ru

  40. Pingback: Read more teens hotxxmom com

  41. Pingback: Read more xxxpics irkburo ru

  42. Pingback: Origin site sex freeanalz com

  43. Pingback: url site xvideos irkburo ru

  44. Pingback: My homepage video jivetalk org

  45. Pingback: www medicalfuckers com

  46. Pingback: xxxtube vista-th ru

  47. Pingback: Go site xxxpics park1829 ru

  48. Pingback: Pic link privatepics tuel-spb ru

  49. Pingback: url site xvideos alisextube com

  50. Pingback: Origin site camslut nakedgirlfuck com

  51. Pingback: More big-dicks mysexydownload com

  52. Pingback: Go link hotxxmom com

  53. Pingback: Go link alisexypics com

  54. Pingback: agen poker terbaik

  55. Pingback: taruhan bola

  56. Pingback: Kelengkapan Judi Bola

  57. Pingback: DMPK Services

  58. Pingback: kari satilir

  59. Pingback: zdporn

  60. Pingback: Unique hotels in dominican republic

  61. Pingback: Bdsm, dungeon, neko, furry

  62. Pingback: fast seedbox

  63. Pingback: GVK BIO

  64. Pingback: panselnas menpan 2017

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!