KONZERT

Stars aus Klassik & Pop gaben alles für den Autismus

Von  | 

Unter dem Motto „Befreit Autisten aus ihrer Isolation“ fand bereits zum zweiten Mal ein Benefizkonzert zugunsten des neuen Therapie- und Diagnostikzentrums des Dachverbandes der Österreichischen Autistenhilfe statt.

Ein Großaufgebot an Stars aus der Klassik- und Pop-Szene sorgten im Auftrag der guten Sache vergangenen Dienstag für eine einzigartige Atmosphäre in dem berühmten Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Organisiert und tatkräftig unterstützt von der ehemaligen Opernsängerin und Musikagentin Irina Gulyaeva, eröffnete sie mit bewegenden Worten zugleich den Abend.

Den temperamentvollen Auftakt machten jedoch die Virtuosen Bel Suono, bestehend aus drei professionellen Pianisten und Absolventen des Moskauer Konservatoriums. Mit ihrer Performance bot sich ein höchst seltener Anblick auf der Bühne des Wiener Musikvereins, mit gleich drei großen Konzertflügeln. Nach ihrem Auftritt übernahm der erst 13-jährige Nikolaos Permiakov die Tasten und ließ mit Rachmaninows populärstem Klavierstück – dem cis-Moll-Prélude op. 3 Nr. 2 alle aufhorchen. Mit dem Symphonie-Orchester des Slowakischen Rundfunks unter der Leitung von Guido Mancusi folgten weitere große Künstlerinnen und Künstler ihres Faches, wie die Opernsängerin Annely Peebo mit Lehárs Hit „Meine Lippen, sie küssen so heiß“, der österreichische Trompeter Josef Hofbauer, die österreichische Star-Violinistin Lidia Baich und der renommierte deutsche Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers.

Mit „You will never walk alone“ machte Annely Peebo nochmals auf das Anliegen des Abends aufmerksam – Autisten aus ihrer Isolation zu befreien. Aus diesem Grund erklang auch erstmals in der über 200-jährigen Geschichte des Wiener Musikvereins Klassik und Pop gemeinsam im „Crossover“, um zu zeigen, dass jeder „anders“ sein kann. So trat Jan Josef Liefers unter anderem mit seiner poppigen Band Radio Doria auf und freute sich über die besondere Premiere seines E-Gitarren-Verstärkers im Wiener Musikverein. Großes Highlight des Abends war, gemessen an der Begeisterung des jungen Publikums, der Auftritt des russischen Pop-Sängers Diman Bilan, der 2006 durch seinen zweiten Platz beim Eurovisions Song Contest große Bekanntheit erlangte. Begeistert von der einzigartigen Akustik, für das der Wiener Musikverein international bekannt ist, schmiss Diman Bilan einen Song nach dem anderen. Zum glorreichen Abschluss folgte der lang ersehnte und mit Spannung erwartete Gastauftritt der weltweit renommierten Opernsängerin Anna Netrebko, die gemeinsam mit ihrem Mann und Opernsänger Yusif Eyvazov das Benefizkonzert sowohl für das Publikum als auch für die Kinder mit Autismus zu etwas Unvergesslichem werden ließ.

Fazit: Ein Konzert der Superlative! Insbesondere das Engagement und Herzblut, welche alle Beteiligten in dieses Projekt gesteckt haben, dem gebührt großer Respekt. Besonders mit der Sprache, welche die ganze Welt versteht – der Musik – wurde ein starkes Zeichen gesetzt. Sie haben es geschafft, auch wenn vielleicht nur für ein paar Stunden, den Autismus aus der Isolation zu befreien und diese allgegenwärtige Krankheit stärker in unser Bewusstsein zu holen!

LOCATION: www.musikverein.at
VERANSTALTER: www.gulyaeva.com
ÖSTERREICHISCHE AUTISTENHILFE: www.autistenhilfe.at

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

1 Comment

  1. Pingback: красивое поздравление с 8 марта в стихах для девочек

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!