COBYN

„Rock in Vienna“: 3 Tage, 3 Bühnen mit mehr als 40 Bands

Von  | 

Mehr als 40 internationale und nationale Bands rocken vom 3. – 5. Juni 2016 die Insel, bei hoffentlich gutem Wetter. Schick-Magazin traf einen der wohl größten Veranstalter auf der ganzen weiten Welt, den 2,08 Meter Mann Werner Stockinger, der unermüdliche Kopf hinter den Kulissen.

© Manfred Cobyn

Werner Stockinger, einer der größten Veranstalter auf der Welt/© Manfred Cobyn

Schlecht schlafen würde er noch nicht, versicherte er mir, „es ist fast alles unter Dach und Fach, die Künstler sind alle fit und gesund, nur ein Sänger schwächelt gerade an einer Magen-Darm-Krankheit, doch er ließ wissen, Anfang Juni steht er genesen auf der 110 Meter Hauptbühne seinen Mann.“ Stockinger ist mehr als 16 Jahre im Geschäft und war in über 7 Ländern für Konzerte verantwortlich. Nun konzentriert er sich nur noch auf sein Baby „Rock in Vienna“, das heuer den zweiten Geburtstag feiert. „Im letzten Jahr waren wir wirtschaftlich noch nicht ganz da, wo wir hinwollen“, doch so ist das mit Kleinkindern, Investitionen sind notwendig, bevor sie volljährig sind.

Das Gute: Seine gebuchten Musiker sind alle sehr pflegeleicht, ausnahmslos, wie er betont. Von skurrilen Sonderwünschen so mancher irregewordenen Stars, die auch schon Titanium-Strohhalme ordern, mit denen angeblich ein gewisses Mineralwasser besonders gut schmeckt, oder  Klopapier in rot, das angeblich besonders gut wischt, ist er bisher verschont geblieben. Wäre ja noch schöner, wenn jemand nach einem privaten Pisspagen verlangt, der mit roten Häuslpapier wacheln muss.

An so einem Projekt wie Rock in Vienna arbeiten 7 bis 10 Mitarbeiter, elf Monate lang und auch hier gilt: Nach dem Festival ist vor dem Festival. Kurz, nachdem die letzte Note in den Wiener Nachthimmel gegeigt wurde, beginnt auch schon die Arbeit für das Jahr 2017. Jedoch in den 3 Konzerttagen wächst die Mitarbeiterzahl auf ca. 1000 Menschen an, von der Klofrau (mit weißem Klopapier) bis zu persönlichen KünstlerbetreuerInnen wird jede helfende Hand benötigt, um das Konzert-Werk am Laufen zu halten. Werner Stockinger sieht 20 Stunden Tage auf sich zukommen, geschlafen wird nebenbei und sehr wenig, dafür freut er sich auf Biffy Clyro und Babymetal, seinen persönlichen Highlights.

Rammsteim

Ganz stolz ist er auf die Zusammenarbeit mit 30 Wiener Szenelokalen und Clubs, die die feierwütigen Fans auch nach den Konzerten musikalisch betreuen. In dem einen oder anderen kann es durchaus vorkommen, dass die eine oder andere Band sich zu einer Aftershow einfindet. Alles Sache von Kondition, Lust und Laune. Ob es Juliette Lewis schafft, zu hoffen wär`s, doch die Arme reist am Samstag um 6 Uhr morgens aus Rumänien an.

Recht interessant ist die Tatsache, dass Rammstein die teuerste Truppe ist, hätte ich nicht gedacht bei den Kapazundern, die sonst noch auftreten, dafür bekommt auch wirklich jeder Musiker, der eine Bühne entern darf, Kohle, oder mindestens Aufwandsentschädigung, das ist durchaus nicht üblich im europäischen Festivalsommer, und es gibt Hunderte Newcomer Bands, die auch ganz ohne Gage auftreten würden.

www.rockinvienna.at

logo

WIR VERLOSEN:
(GEWINNSPIEL ABGELAUFEN)

  • 1×2 FESTIVALPÄSSE FÜR ALLE DREI TAGE DES „ROCK IN VIENNA“ 2016
  • 3×2 TAGESKARTEN (1X2 KARTEN PRO FESTIVALTAG)

Schreibt uns bis zum 31.05.2016 mit dem Betreff „ROCK IN VIENNA: FESTIVALPASS“
ODER
„ROCK IN VIENNA: TAGESKARTE“ (mit Hinweis auf den Wunschtag Fr. 03.06, Sa. 04.06. oder So. 05.06.)

an schick@schick-magazin.com oder füllt das Formular aus.

Der Gewinner wird per E-Mail verständigt!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1. GEWINNSPIELFORMULAR AUSFÜLLEN

 

DEIN NAME

GEBURTSDATUM

E-MAIL

TELEFONNUMMER

ADRESSE, PLZ & ORT

BETREFF DES GEWINNSPIELS

2.) DIESEN BEITRAG LIKEN & TEILEN

3.) NEWSLETTERANMELDUNG PER E-MAIL BESTÄTIGEN

Das SCHiCK-Magazin-Team wünscht viel Glück!

 

 

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!