COBYN

SCHiCK traf Schauspieler Clemens Schick

Von  | 

„Alle, die vom Reichtum und der Freiheit einer Demokratie leben, müssen lernen dafür aufzustehen und dafür zu kämpfen. Dieses Feld dürfen sie nicht Populisten überlassen.“, so Clemens Schick. Er ist Theaterschauspieler und stand auf den bedeutendsten Bühnen im deutschsprachigen Raum auf den berühmten Brettern. Er ist Filmschauspieler, Kinostar – und er ist sympathisch.

Nach einer umfassenden Schauspielausbildung suchte Clemens Schick mit 21 Jahren sein Seelenheil in einem Kloster: „Ich war von meinem Schauspielstudium und vom Leben gelangweilt, wollte einen radikaleren Weg gehen, damals war für mich das Kloster diese Option. Schon lange her und nur eine kurze Episode in meinem Leben, obwohl ich ein Jahr dort war.“

© Manfred Cobyn

© Manfred Cobyn

Als er 2005 fürs Theater „Richard III“ geprobt hatte, flatterte plötzlich ein Hollywoodangebot ins Haus: Gesucht wurde ein Bösewicht, der James Bond in „Casino Royale“, das Leben schwer machen sollte. Nach klassischem Casting und Vorsprechen und einem Quäntchen Glück, kam die Zusage. Bond-Bösewicht ist aber kein Kindergeburtstag, es ist harte Arbeit, die Fußstapfen von Gert Fröbe, Klaus Maria Brandauer, Curd Jürgens usw. sind tief, aber er hat es geschafft und war wirklich böse.

© Manfred Cobyn

© Manfred Cobyn

Zahlreiche Filme folgten, doch seine Liebe gilt nach wie vor dem Theater: „Nur leider passt im Augenblick das Theater nicht zu meinem Leben, ich bin so viel unterwegs und es geht sich terminlich nicht aus.“.  Wäre auch schade, sein Können und sein Gesicht nur relativ wenigen Zuschauern zur Verfügung zu stellen und so dreht er unermüdlich Film nach Film. Zeit zu entspannen bleibt wenig, doch sein rares Privatleben ist Anker und Lebensmittelpunkt, das niemanden etwas angeht.

Der neue Film STILLE RESERVEN zeichnet eine düstere Zukunft. Leider ist der Mensch gierig und egoistisch, soziale Unruhen sind an der Tagesordnung und werden mehr. Konzerne übernehmen die Macht. Wie ist da noch die Zukunft der Menschheit zu sehen?

„Die Gesellschaft ist auf dem Weg alles einem wirtschaftlichen Aspekt unterzuordnen. Die EU ist mittlerweile eher ein wirtschaftlicher Raum, als ein Raum der Werte, Freiheiten und Rechte. Wichtig ist mir Solidarität. Ein Grund, warum ich dieses Jahr Sozialdemokrat geworden bin, die sozialdemokratische Partei versucht wenigstens diese Aspekte zu fördern und mitzugestalten. Demut ist ein wichtiger Begriff: dass ich aus dem Reichtum meines Lebens, meine Verantwortung gegenüber Mitmenschen und der Welt ableite. Nicht auf geografisches Umfeld begrenzt, sondern z.B. auch auf Flüchtlinge. Mich für eine Partei zu entscheiden war nicht einfach, da ich ein liberaler, konservativer und sozialer Mensch bin.“.

Politisch engagiert hat er sich schon immer, Atomkraftwerke waren nie Option für ihn und Atommüll irgendwo zu verstecken schon gar nicht. Er ist Botschafter einer NGO, die in Südafrika Kinderkliniken betreibt, auch Komitee Mitglied von Human Rights Watch.

© Manfred Cobyn

Zurzeit steht Clemens Schick in Tschechien für das ZDF vor der Kamera, mit dabei Kollege Heiner Lauterbach oder Anna Loos. Auch geht es ab zum „Melbourne International Film Festival“, wo er gleich für zwei Filme eingeladen wurde „Stille Reserven“ und „4 Könige“, ein Weihnachtsfilm, der letztes Jahr abgedreht wurde.

Manfred Cobyn

© Manfred Cobyn

Ein Schauspieler alleine schafft es nicht, einen, sagen wir mal, halbherzigen Film, zu tragen, auch wenn er Clemens Schick heißt. Der Plot spielt in naher oder weiterer Zukunft in einer Stadt, die viel Ähnlichkeit mit Wien hat. Das liegt daran, dass in Wien gedreht wurde, aber Filmtrick sei Dank, unsere Hauptstadt in eine düstere, dunkle City verwandelt hat, die wohl so, niemanden gefallen wird. Konzerne haben die Macht übernommen und spielen Leben. In unserem Fall werden Todesversicherungen verhökert, die sich aber nicht jeder leisten kann.

Regisseur und Drehbuchautor Valentin Hitz meinte es sicher gut mit der Geschichte und hat sich bemüht, den Zuschauer mit eindrucksvollen Bildern zu fesseln, was ihm und Kameramann Martin Gschlacht auch gelang. Doch zu langatmig quält er das Publikum durch seine Welt, da nützen auch keine Sangeseinlagen, à la David Lynch`s Twin Peaks. Die Dialoge ziehen sich wie Omas Apfelstrudelteig durch die 97 Filmminuten, die einfach nicht vergehen wollen. Da keine stillen Reserven für teure Actionszenen vorhanden waren, begnügte man sich einen Lastwagen von links nach rechts durchs Bild fahren zu lassen, und um der eigentlich langweiligen Szene einen Hauch von Action zu verpassen, knattert im lauten Dolby Surround ein Helikopter vorbei, wie gesagt einer, den man nur hört.

Manfred Cobyn

Chefreporter Manfred Cobyn mit Clemens Schick

Ein Schauspieler alleine schafft es nicht, einen, sagen wir mal, halbherzigen Film, zu tragen, auch wenn er Clemens Schick heißt. Der Plot spielt in naher oder weiterer Zukunft in einer Stadt, die viel Ähnlichkeit mit Wien hat. Das liegt daran, dass in Wien gedreht wurde, aber Filmtrick sei Dank, unsere Hauptstadt in eine düstere, dunkle City verwandelt hat, die wohl so, niemanden gefallen wird. Konzerne haben die Macht übernommen und spielen Leben. In unserem Fall werden Todesversicherungen verhökert, die sich aber nicht jeder leisten kann….

Regisseur und Drehbuchautor Valentin Hitz meinte es sicher gut mit der Geschichte und hat sich bemüht, den Zuschauer mit eindrucksvollen Bildern zu fesseln, doch leider blieb es bei den Bemühungen. Zu langatmig quält er das Publikum durch seine Welt, da nützen auch keine Sangeseinlagen, à la David Lynch`s Twin Peaks. Die Dialoge ziehen sich wie Omas Apfelstrudelteig durch die 97 Filmminuten, die einfach nicht vergehen wollen. Da keine stillen Reserven für teure Actionszenen vorhanden waren, begnügte man sich einen Lastwagen von links nach rechts durchs Bild fahren zu lassen, und um der eigentlich langweiligen Szene einen Hauch von Action zu verpassen, knattert im lauten Dolby Surround ein Helikopter vorbei, wie gesagt einer, den man nur hört.

 

„STILLE RESERVEN“
Ab 28. Oktober 2016 im Kino

REGIE & DREHBUCH
Valentin Hitz

BESETZUNG
Clemens Schick, Lena Lauzemis, Marion Mitterhammer, Marcus Signer, Jaschka Lämmert, Simon Schwarz, Stipe Erceg, Daniel Olbrychski

INHALT
Wien in der nahen Zukunft: Konzerne haben die Macht übernommen. Grenzen verlaufen durch die Stadt und durch die Gesellschaft: zwischen denen, die sich eine Todesversicherung leisten können, und der Mehrheit der anderen.
Versicherungsagent Vincent Baumann wird selbst Opfer dieses Systems, das er eigentlich vertritt. Der faszinierenden Aktivistin Lisa Sokulowa auf der Spur, erscheint ihm Widerstand plötzlich als Möglichkeit. Aber die Grenzen sind nicht so eindeutig, wie er bisher angenommen hat.

www.stillereserven.at

(GEWINNSPIEL ABGELAUFEN)

WIR VERLOSEN
5×2 Kinotickets für „Stille Reserven“

Füllt uns das Gewinnspielformular bis 30.10.2016
mit dem Betreff  „STILLE RESERVEN“ aus.

Die Gewinner werden telefonisch verständigt!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1. GEWINNSPIELFORMULAR AUSFÜLLEN

 [contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

2.) DIESEN BEITRAG LIKEN & TEILEN

3.) NEWSLETTERANMELDUNG PER E-MAIL BESTÄTIGEN

Das SCHiCK-Magazin-Team wünscht viel Glück!

 

Please follow and like us:
Twitter
Visit Us
Follow Me
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

54 Comments

  1. Pingback: jigdf43g6348 afeu23na6655 abdu23na64

  2. Pingback: tubepla354 afeu23na6157 abdu23na93

  3. Pingback: newtube tube planet218 afeu23na6938 abdu23na5

  4. Pingback: sirius latest movs694 abdu23na2326 abdu23na12

  5. Pingback: new siriustube639 abdu23na9820 abdu23na62

  6. Pingback: как девочке быстро похудеть

  7. Pingback: наташа королева слитые фотки

  8. Pingback: поздравления мужчине от коллектива прикольные

  9. Pingback: �������� ������������ � ���� ���� ���������� �� � ������

  10. Pingback: день всех влюбленных поздравление маме

  11. Pingback: поздравление я днем влюбленных

  12. Pingback: Aws coehumancoehuman Diyala

  13. Pingback: small space bathrooms

  14. Pingback: Click here iztube ru

  15. Pingback: See me mimizo ru

  16. Pingback: More hh-tube ru

  17. Pingback: Web jk-nbik ru

  18. Pingback: Web inditub ru

  19. Pingback: Source mixfap ru

  20. Pingback: Link zumtub ru

  21. Pingback: Pic link anektub ru

  22. Pingback: Read more xaxazu ru

  23. Pingback: main site alicumshot com

  24. Pingback: Website analka jivetalk org

  25. Pingback: Click here xxvidos mobi

  26. Pingback: Website alisexpicture com

  27. Pingback: Go link anal assfuckz com

  28. Pingback: Pix link telegra ph Tureckij-serial-Bescennoe-vremya-89-90-seriya-11-08

  29. Pingback: Link zazebok ru

  30. Pingback: Source zubatyuk ru

  31. Pingback: url sarlazer ru

  32. Pingback: vpizde mobi

  33. Pingback: Source park1829 ru

  34. Pingback: Source sochioil ru

  35. Pingback: Homepage meatwest ru

  36. Pingback: Homepage kupivgai ru

  37. Pingback: mine site sex freeanalz com

  38. Pingback: Video site xvideos irkburo ru

  39. Pingback: Video link porntube tuel-spb ru

  40. Pingback: Pic link adult-porn-photos com

  41. Pingback: Click here m pussyxpic com

  42. Pingback: feed pornpics sexviptube com

  43. Pingback: Video link cuteten nakedgirlfuck com

  44. Pingback: Go site cjmiles nakedgirlfuck com

  45. Pingback: main site camsexy nakedgirlfuck com

  46. Pingback: Video link hardcore-anal mysexydownload com

  47. Pingback: feed big-dicks mysexydownload com

  48. Pingback: Go link fuckhardhub com

  49. Pingback: nude irkburo ru

  50. Pingback: See link hotxxmom com

  51. Pingback: YouJizz

  52. Pingback: Kindertrampolin

  53. Pingback: binaural

  54. Pingback: login peserta

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!