BÜHNE

SKI-OPENING 2018: „DIE TOTEN HOSEN“ ROCKTEN SCHLADMING

Von  | 

Die Skisaison in Schladming wurde mit einem Konzert der Superlative gestartet. Die deutsche Kultband „Die Toten Hosen“ rockte das Planaistadion. Die Bühne war eine Sensation. Es war ein fulminanter Winterstart mit Musik und Party. 17.000 Gäste feierten bei einem der größten Skiopenings der Alpen und ließen die Nacht zum Tag werden. 

Der Winter ist da – die Urlaubsregion Schladming-Dachstein eröffnete mit einem großen Skiopening die Saison. Action und viel Spaß waren wahrlich garantiert. Den großen musikalischen Startschuss im ausverkauften Planaistadion gaben „Last Band standing“. Die Stimmbänder der Fans blieben dann auch mit „Schmutzki“ und „Donots“ nicht verschont und waren somit für den Hauptact ordentlich aufgewärmt. In diesem Jahr bestach die Bühne durch ihr einzigartiges Design als überdimensionale Almhütte, ausgestattet mit modernster Technick, raffiniert verbauten LED Walls, einer Unzahl an Spots und Lasern. Zusätzliche Überraschungseffekte auf der fulminanten Bühne gab es Dank einer exakt choreographierten Pyrotechnik- und Lasershow. Auch viele Einheimische, ältere Semester hatten ihre Freude mit dem Rockstar-Event. Insbesondere die Headlighner des Abends „Die Toten Hosen“ wurden ihrem Ruf nur gerecht und sorgten für wahre Glücksmomente auch bei den extra aus dem Ausland angereisten Fans. 

WIE ALLES BEGANN…
1982 ein ereignisreiches Jahr, das schwedische Erfolgsquartett Abba löst sich erstmals auf und der King of Pop bringt das erfolgreichste Album aller Zeiten heraus: „Die Toten Hosen“ gründen sich – bis heute die – wohl nebst „Die Ärzte“ – erfolgreichste Band der Deutschen Republik. Wer kennt folgende Kassenschlager nicht: „Hier kommt Alex“, „10 kleine Jägermeister“, „Alles aus Liebe“ und „Tage wie diese“. Allesamt richtige Ohrwürmer.

Die Geschichte „der Hosen“ begann in den 80ern im Ratinger Hof, ein wichtiger Treffpunkt und der Entstehungsort der Düsseldorfer Punkszene. Innerhalb eines Jahres hatten die Hosen bei EMI einen Plattenvertrag unterzeichnet, doch unabhängig von ihrem Erfolg blieben sie ihren Düsseldorfer Wurzeln und dem Punkrock immer treu. Berühmt für ihren ehrfurchtslosen Stil, entwickelten sich die einst unterhaltsamen Anarchopunks weiter und setzen ihren Starstatus sogar gezielt für wichtige, soziale Anliegen ein. Vor allem im Kampf gegen Rassismus. Die Liedtexte der toten Hosen liefern den Soundtrack für fast alle Großveranstaltungen im deutschsprachigen Raum. So profitierte auch Schladming vom Fame und Charme der Düsseldorfer Jungs.

Hosen-Frontman Campinos Liebe zu Punkrock entstand durch einen glücklichen Zufall, sein Künstlername auch. Andreas Frege, so sein offizieller Name, wird bei einer Bonbonschlacht in der Schule neu getauft, ab sofort heißt er „Campino“. Ihn mit seinem bürgerlichen Vornamen Andreas zu bezeichnen, ist – so nach seinen Aussagen – lediglich der Polizei, dem Finanzamt und seinen Eltern vorbehalten. Als fünftes von sechs Kindern stammt er sogar aus gut bürgerlichem Hause. Der Vater Richter und die Mutter Lehrerin aus England. Wenn Familie Frege auf Verwandtschaftsbesuch in Großbritannien war, ist Campino mit seinem Bruder John auf die ersten harten Punkkonzerte gegangen. Vom Punkvirus infiziert bringt er nicht nur seine späteren Bandmitglieder auf den Geschmack, auch seine erste große Liebe Andrea muss unter dieser Passion leiden. Unverständnis bei den Eltern inklusive. Es drehte sich einfach alles um Musik. Punk hat sein Leben komplett auf den Kopf gestellt und verändert, so wie das von seinen Bandkollegen und Tausenden von anderen Kids seiner Generation und danach, bis zum heutigen Tage sogar.

REBELLION DES PUNKROCK 
Die Musik hat sicherlich tausende Bands inspiriert und seine Ästhetik taucht an den überraschendsten Orten auf. Zum Beispiel in einer Ausstellung im New Yorker Metropolitan Museum mit dem Titel „Punk from chaos to couture“, der laute, chaotische Geist des Punk lebt weiter. Auch in den Werken von Alexander McQueen, oder Irvin Welsh. In der Musik von Prodigy oder einfach im Benehmen von Liam Gallagher. Das wichtigste am Punkrock ist nicht die Musik, nicht die Kleidung, es war der befreiende Aspekt etwas auszuprobieren, zu rebellieren. Ohne Punkrock hätten wir die kreative Explosion der Gesellschaft in der Art nicht gehabt. Punk ist die Stimme der Wut, die Rhetorik der Wut. „Anonymous“ gäbe es heute ohne Punk nicht, „Pussy Riots“ würden nicht existieren. Sie adaptieren alle Punkansätze im Sinne von Direkt-ins-Gesicht, diese kompromisslose Haltung, um den eigenen Willen durchzusetzen. Die Sex Pistols waren der Feind der Gesellschaft, die Toten Hosen auch. Sogar für Bayern-Boss Ulli Hoeneß waren die Düsseldorfer ein Dorn im Auge. Jetzt werden sie alle als große Geister gefeiert. Tatsache ist, dass Punk immer noch da draußen lauert. Man stelle ihn sich als Untoten vor. 

Die E-Gitarristen Andreas von Holst „Kuddel“ und Michael „“Breiti“ Breitkopf, Bassist Andi Meurer, Schlagzeuger Stephen George „Vom Ritchie“ und Sänger Campino, die selbst mit ihren 55 Lebensjahren und 72 Semester Bühnenerfahrung die Dachsteinregion zum Beben bringen konnten. Mit 20 Millionen verkauften Tonträgern zählt die Punk-Rock-Formation zu den erfolgreichsten Musikgruppen und besten Livebands Europas.

Wie in gewohnter Manier sorgten sie auch in Schladming mit ihrer legendären Bühnenperformance für so manche unvergessliche Überraschung und waren definitiv das Promi-Highlight des Jahres.

Mit einem riesigen Feuerwerk war das musikalische Spektaktel um 23 Uhr zu Ende. Die Toten Hosen bescherten den Afterpartysanen in der Disco „Tenne“ noch einen spontanen Besuch ab. Der Rest ist Geschichte. Das Lineup des kommenden Skiopenings 2019 ist noch Zukunftsmusik, wird aber im neuen Jahr präsentiert werden. 

SKIOPENING SCHLADMING
skiopeningschladming.com
www.facebook.com/SkiopeningSchladming

PLANAI – SCHLADMING 
www.planai.at
www.facebook.com/PlanaiSchladming

SCHLADMING-DACHSTEIN
www.schladming-dachstein.at
www.facebook.com/schladmingdachstein

SKI AMADÉ
www.skiamade.com
www.facebook.com/skiamade

DIE TOTEN HOSEN
www.dietotenhosen.de
www.facebook.com/dietotenhosen

DONOTS
www.donots.com
www.facebook.com/donotsofficial

SCHMUTZKI
schmutzki.de
www.facebook.com/schmutzki

THE LAST BAND STANDING
www.facebook.com/thelastbandstanding

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!