KONZERT

STEVE VAI: Virtuosität hat einen Namen

Von  | 

Der dreifache Grammy-Award Gewinner und Virtuose Steve Vai feiert heuer das 25-jährige Jubiläum seines  Studioalbums „Passion and Warfare“ mit der „Passion and Warfare 25th Anniversary Tour“. Erstmalig wird er das gesamte Album vom ersten bis zum letzten Song live aufführen – mit ein paar besonderen Überraschungen. Am 23. Juni ist er im Rahmen dessen auch in Wien zu bestaunen. SCHiCK ist dabei und verwöhnt zusätzlich zwei glückliche Gewinner mit den begehrten Tickets. 

Das Musikgenie begann sehr früh mit dem Gitarrenspiel und gründete seine erste Band im Alter von nur sieben Jahren. Ab seinem 13. Lebensjahr bekam er für einige Jahre Unterricht von Joe Satriani, der in der Nachbarschaft wohnte und selbst nur vier Jahre älter als Vai ist.
Der Ausnahmekünstler zeichnet sich durch seine Technik, Schnelligkeit und Virtuosität im Gitarrenspiel aus. Frank Zappa bezeichnete ihn in Anspielung darauf als „Stuntplayer“ und „Little Italian Virtuoso“ und machte den damals Zwanzigjährigen in seinem Ensemble zuständig für „Strat Abuse“ (deutsch: „Strat-Missbrauch“) und „Impossible Guitar Parts“ („unmöglich zu spielende Gitarren-Stimmen“). Zappa  bemerkte Vai´s Transkriptionsfähigkeit und schickte ihm Transkriptionen von Zappa’s Gitarrensoli, die vor allem in rhythmischer Hinsicht enorm komplexübel sind.  Mit einer spielerischen Leichtigkeit kam er hinter das Geheimnis der Soli Eddie Van Halens, die mit dem so genannten Tapping gespielt wurden. Seine typischen Stilmittel sind unter anderem seine ausdrucksstarken Slides und sein bekanntes Vibratospiel, die aufgrund der kreisenden Bewegungen auch Circle Vibrato genannt werden.

Somit werden teils bizarre Effekte sowie neuartige Töne erzeugt und diese werden dann mit gefühlvollen Selbstinterpretationen verbunden. Steve Vai lässt sich nur schwer einem Genre zuordnen. Kompositorisch setzt er auf Elemente aus RockFusionBlues sowie Klassikmodale Klänge und vertrackte Rhythmik. Die Jahre vergingen und der Mainstream wurde mit Vai verbunden. Seit Jahren ist er Solokünstler und mittlerweile auch dreifacher Grammy Award-Gewinner. Mit legendären Nummern wie „For The Love of God“, „Erotic Nightmares“ oder „The Animal“ ist sein Studioalbum „Passion and Warfare“ zu einem der bekanntesten und außergewöhnlichsten Werken des Instrumental Rock geworden. Wer den Perfektionisten mit den Goldfingern live erleben möchte, der sichert sich jetzt Tickets für Wien oder Dornbirn oder macht bei unserem SCHiCKen Gewinnspiel mit. SCHiCK verlost 2 x 2 Karten für DAS Virtuo-Konzert des Jahres hier in Wien. Macht mit und seit mittendrin statt nur dabei.

KÜNSTLER-WEBSITE: www.vai.com
LOCATION-WEBSITE: simmcity.at

STEVE VAI
23. Juni 2016
20:00 Uhr

Simm City
Simmeringer Hauptstraße 96A
1110 Wien

WIR VERLOSEN 2×2 KARTEN FÜR DAS KONZERT VON
„STEVE VAI“ AM 23.06.2016 IN WIEN

Schreibt uns bis zum 22.06.2016 mit dem Betreff „STEVE VAI“
an schick@schick-magazin.com oder füllt das Formular aus.

Der Gewinner wird per E-Mail verständigt!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1. GEWINNSPIELFORMULAR AUSFÜLLEN

 

DEIN NAME

GEBURTSDATUM

E-MAIL

TELEFONNUMMER

ADRESSE, PLZ & ORT

BETREFF DES GEWINNSPIELS

2.) DIESEN BEITRAG LIKEN & TEILEN

3.) NEWSLETTERANMELDUNG PER E-MAIL BESTÄTIGEN

Das SCHiCK-Magazin-Team wünscht viel Glück!

 

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

You must be logged in to post a comment Login

Gib deinen Senf ab!

Vielen Dank für Dein Sharing!