INTERVIEW

Therapiestunde mit Senna Gammour in Wien

Von  | 

Senna Gammour, der neue Stern der Stand Up Comedy beehrte im Rahmen ihrer „Liebeskummer ist ein Arschloch“ Tour das Globe Wien und begeisterte mit ihrer Power und ihrem Gespür für die richtigen Worte zur richtigen Zeit. SCHiCK ließ sich therapieren.

Die Ex-Monrose Sängerin, Moderatorin und Entertainerin Senna Gammour ist alles andere als eine Eintagsfliege im Showbiz. Derzeit tourt sie mit ihrem Comedy Programm durch den deutschsprachigen Raum und hinterlässt vor Lachen weinende Gesichter und von ihren Worten aufgebaute gebrochene Herzen.
Es ist Showtag und  es trennen mich nur einige Stunden von meinem Abendprogramm. Plötzlich poppt eine Mail auf: Interviews mit Senna Gammour könnten während und kurz nach ihrer Probe geführt werden. Sichtlich enttäuscht darüber, dass sich das nie im Leben ausgehen würde, gebe ich nicht so leicht auf.

Nach einer Weltreise heim und zum Globe, endlich ein Lichtblick, ein Interview mit Senna ist exklusiv für SCHiCK noch nach der Show möglich. Überglücklich über die Wendung in dieser Geschichte kann ich mir jetzt in Ruhe ihr Wien Debut zu Gemüte führen.

Das Licht geht an und eine in Glitzerhose und Glitter Jacke eingekleidete Sista Senna betritt die Bühne.  Zu aller erst wird die Stimme auf Vordermann gebracht mit einer Gesangseinlage, die beweist, dass diese Frau ihr Programm nicht nur quasselnd sondern auch singend zum  Besten geben könnte. Eine interaktive Lachpartie beginnt. Das gesamte Bühnenkonzept bahnt sich mit ihrem roten Faden – dem Herzschmerz – in die Herzen der Zuschauer.

Stellt euch vor ihr seid Herz über Kopf in das andere Geschlecht verliebt, würdet alles für diese Person tun, da die rosa Brille einfach die Welt in bunte Farben packt. Dieser Mensch lässt euch im Glauben ihr bedeutet ihm/ihr genauso viel oder zumindest wollt ihr das glauben. Doch nachdem er die Cooky Box geknackt hat, entschwindet das Interesse. An dieser Stelle kommen die berühmten Worte: „Es liegt nicht an dir, es liegt an mir!“ oder „Du bist eine tolle Frau und ich liebe dich, (Blick nach unten) wie eine Schwester!“ Zustimmung findet Senna im ganzen Saal von ca. 99% Frauen und den 3-4 Männern. Sogleich sind zahlreiche andere Ausreden von links und rechts zu hören. Wie in den amerikanischen Talkshows hätte ich an dieser Stelle am liebsten das Publikum gefilmt, während sie fluchend, zustimmend und kopfnickend  ihrem Guru zuhören. Ich muss gestehen sogar mich hat sie damit erwischt.

Es folgt eine Zeit der Trauer, Selbstzweifel und Selbstzerstörung. Mit den drei Haaren, die mit dem Petersilgummiringerl zu einem Zopf gebunden sind, sitzen wir windlassend (Senna: pffff machend) im Pyjama vor dem TV und lassen unter Tränen unseren eigenen Film vor Augen ablaufen. Während sich die gesamte Welt anscheinend amüsiert, durchleben wir die 7 Phasen des Herzschmerzes.

Die verschiedensten FreundInnentypen, die jeder besitzt, versuchen uns aufzubauen und uns wieder zum Menschen zu machen. Die Vernünftige, die www.ichweissallesbevoresdieanderenwissen.com  – Feundin, die Besserwissen, uvm. Jeder kennt sie, jeder liebt sie und jeder trägt seinen Teil dazu bei, damit man sich im klaren wird was für ein „Opfer des Grauens“ er/sie doch ist.

Fragen an die Mama, ob man hässlich sei, werden da mit einem bestimmten „nein“ beantwortet und deine Stalking Eigenschaften nehmen Höhen an, die sogar Google und den Secret Service auf den Plan rufen „Ihr kennt Two and a Half Men? Rose? (sie zeigt auf sich und nickt) Ich bin ihre Mutter und ihr Vater!“  „Gott segne Social Media!“

Die nächste Phase besteht darin herauszufinden, was das Arschloch macht, während du dich im Schmerz sulst. „Warum hat er mich verlassen? Waren es die 50 Nachrichten, die ich hinterlassen habe oder die 100 Anrufe? Ich war doch so süss zu ihm! Vielleicht hätt ich ihm nicht den Cooky geben sollen?“ Bringt alles nichts, eine sexy Bitch in Facebook muss her, aber nicht zu sexy, um nicht eifersüchtig auf sich selbst zu werden. Am Besten man nimmt einen Namen, der nichts mit einem selber zutun hat. Ayleen Chanel, Bambi Gucci_11 wären zum Beispiel einige Vorschläge.

Nachdem Bilder hochgeladen und der Schein gewahrt wurde, dass er keinen Verdacht schöpft, wird die Freundschaftsanfrage versendet. Ein Spiel mit dem Feuer beginnt. Jeder kennt sie: Die „Kröte“ die alles von ihm liket und kommentiert. „Da könnte er gleich Sch**** fotografieren und sie würde es liken.“ Es werden Screenshots gemacht, in die Freundinnengruppe auf Whatsapp gestellt und darauf gewartet, bis alle sagen wie hässlich und dumm sie wirkt und ist.

Wieder sitzt du in deinem Home-Look zu Hause und plötzlich machts piep – die www.ichweissallesbevoresalleanderenwissenfreundin hat ihn im Club mit seinen vier Homies entdeckt. Sie trinken ihre 50 Euro Flasche und du weisst genau was er anhat und was er tut und das alles ohne dich vom Sofa zu bewegen. Der Schlüsselmoment jedoch lässt nicht lange auf sich warten. Die Kröte kommt hinein und tanzt auf seinem Schoß und siehe da, aus der Vodka-Flasche wird eine eigene Bar.

Nach dieser Nachricht, kommt die nächste Phase, die Erkenntnis. Du richtest dich auf, gehst zum Friseur, trainieren und kaufst dir einen komplett neuen Look. Aus Aschenbrödel mach die Prinzessin Cinderella. Da passen genau die Worte dazu Hais done, nails done.  Ein einziges Gespräch mit einem fremden Typen im Club wird zu deinem heissen Date auf Snapchat und dein Hotness-Ranking steigt noch und nöcher.

Und plötzlich: „Ding“ eine Nachricht auf Whatsapp von ihm. „Hey“ „Huhu“ „Gut siehst du aus, wie gehts dir?“ An dieser Stelle, sollte der Verstand ihn einfach ignorieren doch dein einziger Gedanke ist stets: Rache! Frau trifft sich mit ihm in ihrem heissesten Outfit und nimmt sich vor ihn im Regen stehen zu lassen, doch die „Vagina“ ist anderer Meinung. Sie beschimpft dich und sagt, dass sie sogar beim Friseur war, dass er genau weiß was er tun muss um die richtigen Knöpfe zu drücken und, dass sie einfach nicht mehr schlafen will. Die zwei Schwestern einen Stock höher stehen schon seit der ersten Sekunde des Wiedersehens wie eine Eins, allseits bereit.

Wieder sollte Frau nein sagen, tut sie jedoch in den meisten Fällen nicht. Der Gedanke taucht auf: „Er könnte ja jede haben aber er kommt wieder zu mir, er muss mich lieben“ Sennas Antwort darauf: „Klar kann er jede haben aber bei dir ist es einfacher und billiger und er muss sich nicht so sehr anstrengen.“

Kommen wir zur letzten Phase, nachdem du endlich realisiert hast was für einen Wert du hast und das Kind beim Namen nennst, in diesem Fall, dass er einfach ein Arschloch ist, bist du befreit.

Die Moral von der Geschichte und somit Senna Gammours letzten Worte an ihr Publikum gehen tiefer. Waren davor viele Lacher, sieht man jetzt fast bei jedem weiblichen Wesen Tränen und Begeisterung in den Augen. Vor zwei Jahren hat sie ihre Gedanken einfach aufgeschrieben und ist zu einem Entschluss gekommen.

Dieser ist: Liebst du ihn oder dein verletztes Ego? Schätze deine beste Freundin-deinen Partner in Crime, schätze die kleinen Dinge, lache, lass los, und vergiss nicht wer du bist. Die Neue von ihm ist sein Upgrade, das Opfer des Grauens hat dir wehgetan aber entscheidet euch für euch, seid Königinnen. Liebeskummer ist eine Volkskrankheit, die das Leben zerstört und sogar Depressionen auslösen kann. Suche den Ausweg in dir selbst. An dieser Stelle kommt Sennas Lieblingssatz, der ihr über viele Jahre geholfen hat:

 

„Wer seine Geschichte nicht kennt, ist verdammt sie zu wiederholen. Lese deine Geschichte, lese sie und schreibe sie neu.“

Mit dieser Philosophie verlässt die Comedy-Therapeutin der Neuzeit singend die Bühne. Standing Ovations eines zutiefst gerührten Publikums begleiten ihren Abschied.

Kurz danach darf SCHiCK die Ausnahmekünstlerin, die gar nicht mehr zum Schlafen kommt interviewen. Sichtlich müde und nicht so aufgedreht wie auf der Bühne begrüßt sie uns und mir fällt sofort ihre „Down to Earth“ Seite auf. Herzlich aber doch ein wenig zurückhaltend beantwortet sie gewissenhaft unsere Fragen. Lest selbst!

SCHiCK: Wie gehts dir jetzt so nach der Show?
SENNA:
Ja, nach der Show bin ich dann immer noch bisschen aufgedreht, aber so langsam fährt dann schon der Computer runter. Ich muss sagen wirklich es war ein sehr sehr sympathisches Publikum. Ich hab ja verschiedene Arten von Publikum und Wien war sehr sympathisch, sehr herzlich und sehr international. Die wissen auch wie man einen Künstler behandelt und das ist wunderschön. Da könnte sich Deutschland dann nochmal ne Scheibe  abschneiden, weil du dafür einfach gefeiert wirst, für deine Kunst auf der Bühne und das was du geleistet hast.

SCHiCK: Wie oft warst du schon in Wien ?
SENNA:
Ich war sehr oft in Wien, auch mit Monrose. Aber alleine war ich jetzt drei mal da für Clubshows, aber mit dieser Show bin ich zum ersten Mal da.

SCHiCK: Hats du schon irgendwas von Wien gesehen?
SENNA: Ich kenne Wien, ich kenne ja die Stadt. Ich mag es auch in Wien mein Schnitzel zu essen, weil ihr habt das beste Schnitzel ever. Ganz klar, weil es ja von hier ist. Es ist so hauchdünn mit Kalb und so.  Wir werden morgen auf jeden Fall noch Mittag essen. Wir gehen morgen auch in diesen Laden. Da war Kim Kardashian auf jeden Fall auch essen (Nach einigen Versuchen den Namen des Restaurants auszusprechen und ihre Freundin danach zu fragen, haben unsere Recherchen ergeben, dass sie das Figlmüller gemeint haben muss.) Und da genießen wir auch bisschen die Luft und dann müssen wir dann auch wieder nach Salzburg

SCHiCK: Und dann nach München?
SENNA: Ja da hab ich gleich eine Doppelshow.

SCHiCK: Bezüglich deiner Show. Was war das schlimmste Date, was du jemals gehabt hast?
SENNA: ich date nicht. Ich date wirklich nicht. Ich habe meine Freunde nur irgendwie, meine Beziehungen durch Freunde kennengelernt aber ich date nicht.

SCHiCK: Ich finde das ziemlich lustig, wir sind uns ziemlich ähnlich, vielleicht liegt es daran, dass wir am selben Tag Geburtstag haben.
SENNA: Echt? Hast du auch am 28. Dezember Geburtstag? Hammer!! Das sind die besten Menschen. Mit ein paar Ausnahmen aber ja.

(Lacher auf allen Seiten)

SCHiCK: Ja bin ganz deiner Meinung. 

SCHiCK: Liebe Senna wie schaut es denn mit Mr. Right aus?
SENNA: Ja Mr. Right gibt es auf jeden Fall, der ist da. Aber man weiß halt nichts. Ich würde aber jetzt nicht darüber in der Öffentlichkeit reden. Weil Mr Right hat halt nichts in der Öffentlichkeit verloren, weil ich es nicht mag, dass man bezüglich meines Privatlebens zuviel spekuliert und redet. You have to keep it, weißt du!

(An dieser Stelle, sind die Fans draußen mit ihren Rufen nach Senna zu hören. „Senna, Senna, Senna“. Und das löst ein Schmunzeln bei allen Anwesenden aus)

SCHiCK: Wer sind deine Idole beziehungsweise diejenigen, die dich beeinflusst haben?
SENNA: Naja mich haben nicht soviele beeinflusst, es gibt keine namhaften. Es gibt Menschen, die mich beeinflussen einfach, Menschen in meinem Umfeld, Geschichten, die ich gehört habe. Weil ey es gibt soviele Helden, die wohnen einfach nur nebenan. Und diese Menschen beeinflussen, die Geschichte haben, die eine Leidenschaft einfach haben für das was sie machen und das beeindruckt mich. Wenn ein Mensch eine Leidenschaft hat und alles dafür tut um diese Leidenschaft zu leben, das ist was mich so beeindruckt. Im Großen und Ganzen was Stärke und Vorbild angeht, kann ich nur meine Mutter nehmen. Das ist ganz klar, weil man einfach sehr viel lernt von der Mama.

SCHICK: Würdest du dich selber als Feministin bezeichnen?
SENNA: Nein ich bin keine Feministen, Ich glaub da gibt es krassere. Aber ich liebe unser weibliches Geschlecht, ich schütze es gern und würde einer Schwester niemals was schlechtes gönnen. Ich versuche, dass die Frauenwelt endlich mal bisschen zusammenhält aber ohne das männliche Geschlecht fertig oder schlecht zu machen. Ich mach das männliche Geschlecht nicht fertig, deswegen ist es wichtig, dass auch Männer die Show besuchen, dass sie nicht denken nur weil eine Frau über Liebeskummer redet, dass sie gleich eine Feministin ist und,  dass sie die Männer schlecht macht. Ich liebe Männer über alles. Ich mag nur keine Arschlöcher. Das wars und das sind zwei verschiedene Schuhe. Und wenn ein Mann das nicht unterscheiden kann, dann hat er doch das Problem und nicht ich.

SCHiCK: Wie schaut es bei dir in der Zukunft aus? Was sind deine Pläne?
SENNA: Naja ich denke nicht zuviel über die Zukunft nach um ehrlich zu sein. Ich lebe in der Gegenwart. Ich schließe die Vergangenheit ab, lebe in der Gegenwart und guck was in der Zukunft passiert. Das ist glaub ich das gesündeste was ein Mensch machen kann. Weil du planst dein Leben so wie du willst und das Leben tut sowieso das was es will. Also habe ich aufgehört zu planen, sondern ich hab Wünsche und Träume und die erfülle ich mir gerade und das liegt in meiner Gegenwart. Was in der Zukunft ist, ist in der Zukunft.

Danke dir liebe Senna für deine Zeit

Damit haben wir uns von der sympathischen Powerfrau verabschiedet. Du hast sie verpasst? Das ist kein Grund zur Traurigkeit, denn die Powerfrau hat noch einige Termine für ihre Tulpen. Die Tourdaten gibt es bei uns.

FACEBOOK: www.facebook.com/pg/SennaGammour
INSTAGRAM: www.instagram.com/missgammour
YOUTUBE: Justsayin Tv

Tourdaten:

Freitag, 24. März: München, Deutschland
Samstag, 25. März: München, Deutschland
Donnerstag, 30. März: Erfurt, Deutschland
Freitag, 31. März: Dresden, Deutschland

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
PINTEREST
Instagram
YouTube
YouTube

Vielen Dank für Dein Sharing!